Walking in a Winter Bloggerland 2015 - Türchen 10 - DIY Schneekugeln

Ein reiner Beautyblog - diese Entscheidung traf ich für die Beautyecke schon vor einer ganzen Weile. Deswegen gibt es hier auch kaum DIYs und co. Aber zur Weihnachtszeit ist eine Ausnahme mal angebracht, denn gelegentlich bastele ich, als kreativer Mensch, schon recht gern. 

Als potenzielles Weihnachtsgeschenk für eure Lieben oder eben für euch selbst als niedliches Dekoelement in der Wohnung, gefiel mir die Idee von selbstgemachten Schneekugeln, die ich auf Pinterest entdeckte, sehr gut. DIY Schneekugeln selbst machen


Die sind auch wirklich einfach und relativ zügig gemacht und sind viel persönlicher und liebevoller, als die Gekauften.


was ihr braucht:


Utensilien für Schneekugel DIY



*sicher verschließbare Gläser*destilliertes Wasser*eventuell Glyzerin*Glitzer oder Kunstschnee
*Figuren und Deko nach Wahl
*Heißkleber oder wasserbeständigen Alleskleber

wichtige Details:


Ich habe Einmachgläser bei Pfennigpfeifer gefunden, die nicht einmal 0,50€ pro Stück kosteten. Sie haben einen Durchmesser von cm und sind etwa cm hoch. Die jeweilige Größe der Gläser hängt aber natürlich von eurer Präferenz ab, aber ihr findet Ähnliches in vielen 1€-Läden und co. Destilliertes Wasser bekommt ihr manchmal in Drogerien, aber vor allem im Autobedarf. Sorgt außerdem dafür, dass eure Hände und alle Gegenstände, die ihr in die Schneekugeln einbringen wollt, sowie die Gläser selbst, sauber und gereinigt sind. Das kann verhindern, dass das Wasser nach längerer Standzeit irgendwann kippt und unhygienisch wird. Glyzerin bekommt ihr in der Apotheke/online - ein paar Tropfen davon im Wasser sorgen dafür, dass der 'Schnee' schön wirbelt und langsamer zu Boden singt. Die Dekoration innen wird natürlich von euch individuell gewählt - hübsche Figuren aus Kunststoff oder Keramik können ein besonders schöner Blickfang in der Mitte sein. 
Deko Schneeeule

Ich habe beispielsweise eine wunderschöne Schneeeule bei Kaufland für etwa 2,80€ gefunden, die mir ideal erschien. Nehmt eure Gläser beim Stöbern am besten mit, damit ihr Vorort testen könnt, ob potenzielle Figuren und Dekoelemente auch hinein passen. Wenn ihr alles habt, kann es losgehen:


und so geht's:


Sind Deckel oder andere Bereiche noch unpassend, so schnappt euch eure gereinigten Gläser und lackiert oder dekoriert die Stellen um, die euch nicht gefallen. Ich habe beispielsweise die Deckel von meinen Varianten mit Nagellack umlackiert, da zuvor ein altbackenes Obstmotiv darauf war. Das Ganze dann vielleicht noch mit Klarlack oder mattem Topcoat versiegeln, trocknen lassen und weiter gehts:DIY Schneekugel aufkleben


Schraubt die Deckel von den Gläsern. Um ganz sicher zu gehen, dass eure Motive und Figuren fest am Deckel kleben werden, könnt ihr dessen Innenseite etwas mit Sandpapier anrauen. Das ist aber kein Muss, wenn ihr einen guten Kleber habt. Nehmt nun eure Figürchen und klebt sie mittig in die Deckelinnenseite und lasst den Kleber gut trocknen! Drapiert anderes Dekor nach belieben drum herum. Natürlich muss aber alles gut am Deckel festgeklebt sein, damit es sich später beim Schütteln nicht löst. Schneekugel mit EuleMeine zusätzlichen Dekomaterialien waren übrigens hier alle aus Kunststoff. Verwendet bitte keine Naturmaterialien, da diese sich irgendwann im Wasser zersetzen würden. Füllt die sauberen Gläser nun mit destilliertem Wasser. Gebt ein paar Tropfen Glycerin dazu. Nun folgt der Glitzer oder wahlweise Kunstschnee. Seid hier sparsam, denn bei zu viel Produkt setzen sich später große Mengen in Klümpchenform am oberen Glasrand ab! Also lieber mit sehr wenig anfangen. Man kann die Gläser später, nach dem ersten Testen, ja noch einmal aufschreiben und notfalls weiteren Schnee hinzugeben. DIY Schneekugel Glyzerin und GlitzerSchraubt nun den Deckel mit dem fest-angetrocknetem Dekor auf das gefüllte Glas. Fest zuschrauben! Nun könnt ihr kräftig schütteln und testen, ob ihr mit der Schneemenge und der Haltbarkeit eures Kunstwerkes zufrieden seid. Auch die Wassermenge müsst ihr vielleicht noch einmal nachfüllen, damit kein zu großer Luftraum am oberen Rand bleibt, wenn ihr die 'Schneekugel' auf den Deckel stellt. Korrigiert alles nach Belieben und sorgt schließlich dafür, dass der Deckel sehr gut verschraubt ist oder helft noch einmal mit etwas Kleber an der Deckelinnenseite nach, um alles zu versiegeln - fertig! 

DIY Schneekugeln

Wie gefällt euch diese Idee? Schick oder zu kitschig? Würdet ihr selfmade-Schneekugeln verschenken? Falls jemand durch diesen Beitrag inspiriert wurde und auch bastelt, taggt mich doch auf Twitter, Instagram oder co. unter euren Bildern - ich würde sie so gern sehen. ♥
Natürlich dürft ihr nicht vergessen euch die anderen bisherigen Türchen mit tollen Ideen von den Ladies anzusehen und auch die nächsten Tage immer wieder reinzuklicken, um kein Adventstürchen zu verpassen - klickt einfach auf das jeweilige Datum unserer Imagemap:
Walking in a Winter Bloggerland 2015 - Türchen 10 - DIY SchneekugelnImage Map
Walking in a Winter Bloggerland 2015 - Türchen 10 - DIY Schneekugeln

wallpaper-1019588
Ehrentag der Seekühe – der amerikanische Manatee Appreciation Day 2019
wallpaper-1019588
Schauen - Legen - Kreativ sein : Das Mini Kugelspiel von SINA Spielzeug & Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Schwarzer Adler 2012
wallpaper-1019588
Im Interview mit Torsten Abels zur CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
Was bei einem Webseitenrelaunch nicht vergessen werden darf
wallpaper-1019588
Online ohne Offline? Was bringt Werbung in der realen Welt?
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019 🎄Türchen Nr. 4
wallpaper-1019588
Ofenkartoffel mit Krabben und Kaviar