Währungsreform

Bill Still on the Keiser Report

Sep 20 2011 RT -- Max talks to Bill Still, director of The Money Masters & The Secret of Oz, about Fort Knox, state banks and monetary reform.

Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider am 7. September 2011:

"Der Euro verschwindet sowieso."

7. September 2011 9:25 Uhr Der Goldpreis steigt und die Währungsreform rückt näher, weil die Verschuldung ausufert! Wenn es so weit ist, gehe ich erst einmal in den Garten.

"Ultima Ratio" des Falschgeldsystems (Zukunftsszenarien)

Wenn Bundesfinanzminister Wölfgang Schäuble fraktionsintern androht zurückzutreten, falls er am 23. September 2011 unterliegt, und wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel dann am 26. September 2011 im Bundestag die Vertrauensfrage stellt, so ist der Weg frei, den Eurocrash der SPD, den Linken und den Grünen in die Schuhe zu schieben.

Michael Winkler, Pranger vom 24. August 2011: "In einem Anfall von Ehrlichkeit wünscht sich Angela, daß 90% der Staatsschulden verschwinden. Daraufhin sagt die Genossin Werktätige, daß sie keine Zauberfee sei, aber der guten Angela gerne erkläre, wie eine Währungsreform funktioniert." Kopie als pdf-Datei

Steht der Termin für die Währungreform fest?

Es ist so weit !!!
Spiegel am 24. August 2011 - Wulff greift Euro-Retter an: Es sei "ein Missverständnis, Solidarität allein an der Bereitschaft zu bemessen, andere finanziell zu unterstützen".

Am 7. September 2011 verkündet das Bundesverfassungsgericht sein Urteil zur Griechenlandhilfe und Euro-Rettung. Rein sprachlich ist hier eine Zwangslage vorhanden.

  • Bürgschaften und Zahlungen am Deutschen Bundestag vorbei laufen dem Grundgesetz zuwider, was ein ablehnendes Urteil erfordert. Dies ist aber nur nach Einführung einer deutschen Währung politisch korrekt.
  • Bricht vorher der Euro aufgrund von Marktverwerfungen zusammen, wird man die Richter aufgrund eines zustimmenden Urteils wegen Gesetzesbruch belangen.

WELT ONLINE - 24. August 2011 - Unternehmer bringen Verfassungsrichter vor Gericht: "Was hier geschieht, ist im Grunde genommen ein Staatsstreich, angeführt von Nicolas Sarkozy und seiner Kollaborateurin Angela Merkel", sagt Kerber. "Und die Bundesrepublik als Rechtsstaat ist nicht in der Lage, sich dieses Angriffs zu erwehren." Stattdessen spielte das Verfassungsgericht diesen Kräften noch in die Hände.

BILD bildet: "KEIN „Lotteriespiel" mit dem Euro!" MdB Norbert Brackmann, CDU: „Wer in dieser Lage über den EFSF (Euro-Rettungsschirm), 211 Mrd. Euro und über das erste Griechenlandpaket weitere mehr als 22 Mrd. Euro verbürgt, ohne sich auch nur auf einen teilweisen Ausfall vorzubereiten, spielt mit der Zukunft des Euro Lotterie!"

25. August 2011 - Weitere Stimmen: "Scheitert die deutsche Regierung an der EU?"

Handelsblatt, 24. August 2011
Schäuble will Bundestag beim Euro-Rettungsschirm austricksen

Den Neusprech in der Propagandapresse verstehe ich schon lange nicht mehr. Ein Beispiel: "Schäuble springt für Euro-Hilfen in die Bresche". Muß es nicht medizinisch korrekt heißen: Schäuble rollt für Euro-Hilfen in die Bresche? Die können schreiben, was sie wollen. Alles wird brav geschluckt, was auch nur annähernd politisch korrekt ist.

Analyse: Wikileaks könnte Währungsreform vorab outen

Glossar: Krisensprech für Dummies

Wann wachen die Schafe auf? HAIRCUT ! - Die Welt nach dem Systemzusammenbruch

Den Realitätsverlust zur Kenntnis nehmen: wtfnoway.com - Kommentar hierzu

Was kommt nach dem Euro? So schön waren unsere alten Scheinchen.

  1000-DM-Schein

Agonie: So ignorant, daß es nicht mehr weh tut

Prof. Hankel sprach von der Abstimmung der Geldscheine, Herr Ziemann schrieb von der Abstimmung der Goldmünzen und die Abstimmung der Staatsanleihen diktiert das Volk. Menschen entscheiden selbst, was ihnen wieviel wert ist. Während US-Dollar und Euro täglich an Kaufkraft verlieren, steigen die Zinsen für Staatsanleihen, obwohl die FED und die EZB sich bankrott kaufen. Für Goldmünzen und Silbermünzen werden immer höhere Preise gezahlt. Konten werden geleert, um wenigstens Scheine zu haben, wenn die Geldautomaten abgeschaltet sind.

Von einer Flucht in Sachwerte und einem Banksturm zu sprechen, erscheint mir übertrieben. Wenn die Lebensmittelmärkte leergekauft sind und die Schlangen sich überall aufgelöst haben, weil nichts mehr da ist, dann erst haben wir wirklich eine andere Situation als heute. Noch steht das Kartenhaus aus Scheinwerten, gehalten von Marionettenfäden aus Schulden.

Am 21. Juli 2011 wurde zum wiederholten Male gelogen, was die Märkte stimmungsmäßig für einige Tage tragen wird, vielleicht bis Montag, vielleicht auch etwas länger. Wir wissen es nicht. Irgendein unvorhergesehenes Ereignis kann schlagartig die Stimmung verändern. Noch hat die breite Öffentlichkeit nicht wahrgenommen, was am 27. Juni 2011 versehentlich ans Licht kam: Die de facto EU-Diktatur.

Wer so überschuldet ist, wie die EU und die EU-Mitglieder, ist einfach nicht in der Postition, so verwegen zu handeln, wie es Frank Meyer mit seinem "Finanzkrieg" am 22. Juli 2011 artikuliert. Ich finde seine Betrachtung allerdings in höchstem Maße unterhaltsam. Sie ist plausibel, aber extrem abenteuerlich: "Edelmetalle – Let’s get ready to rumble"

Angela Merkel repräsentiert eine Elite, um die herum es immer einsamer wird. Und sie kann es nicht verhindern. Der Zinseszins wächst exponentiell. Exponentielles Wachstum ist Teil des Mathematik- und Physikunterrichtes vor dem Abitur und an den Hochschulen. "Merkel und ihre Regierung haben fertig. Sie und ihr Vor-Vorgänger Kohl haben die Weichen gestellt für Deutschlands Plünderung."

Desinformation im Medienrauschen erkennen

Abgesehen von Gerüchten, die bestenfalls einem Wunschdenken oder einer Arroganz "Ich weiß auch was!" entspringen, gibt es sehr viel Informationsmüll dieser Tage rund um den Begriff "Währungsreform". Leser von Hartgeld.com erkennen den sofort, doch die meisten Menschen sind damit überfordert, weil sie über Jahre hinweg KEINE ZEIT HATTEN, sich täglich zehn bis dreißig Minuten mit dem Denken und Handeln eines Investoren zu beschäftigen. Wer müde und abgenervt aus einem Hamsterrad steigt, das ihm als Lohnsklave abverlangt wird, kann einfach nicht mehr. Die Grenzen menschlichen Vermögens setzen andere Prioriäten. Das dürfte verständlich sein.

Die Kernüberlegung ist: Inflation, Zinseszins und überbordende Bürokratien sind schleichende Prozesse in einem schuldenbasierten Geldsystem, das kaum durch Arbeitskraft, geistige und materielle Güter getragen ist.

"Wessen Brot ich eß, dessen Lied ich sing!" ist eine Binsenweisheit. Sie bedarf keiner Diskussion. Wer zweierlei Positionen in Beziehung zu eigenen Erfahrungen setzen kann, bildet sich eine Meinung, die ihn zu Initiative und Entscheidungskraft führt. Dieser Prozeß bringt einen Menschen Schritt für Schritt vorwärts. Janne Joerg Kipp hat am 19. Juli 2011 für den GeVestor-Verlag einige Auffälligkeiten kommentiert: "Der Crash-Report: Freche Aussagen über Ihr Vermögen sind falsch".

Beispiel für ein Gerücht vom 18. Juli 2011

Kommentare hierzu auf hartgeld.com

  Bildschirmkopie

Es droht die weltweite Währungsreform

Die folgenden Meldungen von Google News aus dem deutschen Sprachraum werden automatisch fortlaufend aktualisiert und sind kein redaktioneller Bestandteil von DZiG.de .

Google News: "Währungsreform"

Google News


23. September 2011 6:40


Welt-Währungssystem: Die Welt soll weg vom Dollar
Handelsblatt
Es ist die größte Währungsreform seit langem: Die führenden Industrie- und Schwellenländer wollen neben dem Dollar auch andere Leitwährungen etablieren. Unerwünschte Geldflüsse sollen zudem kontrolliert werden. Der deutsche Finanzstaatssekretär Jörg ...
und weitere »


23. September 2011 4:13


Strom nur in der Mittagszeit
Wormser Zeitung
1949, mit der Währungsreform, begann das, was wenig später als das „Wirtschaftswunder“ bezeichnet wurde. Unternehmen wie eben auch das EWR konnten endlich wieder über den Tag hinaus blicken und längerfristig planen. Bauprogramme wurden erarbeitet ...


20. September 2011 4:40


Griechenland-Pleite unausweichlich? Kommt eine allgemeine Währungsreform?
Finanznews
Oder kommt gar eine allgemeine Währungsreform? Immer wieder wurde in den vergangenen Monaten deutlich, dass der Staatsbankrott Griechenlands wohl nicht aufgehoben, sondern durch die Finanzhilfen aus dem EU-Rettungsschirm nur aufgeschoben werden kann. ...
und weitere »


20. September 2011 2:18

Währungsreform
Derwesten.de
Muggel bleibt in Olpe eine starke Währung
Derwesten.de
Weder Eurokrise, noch Währungsreform können ihr etwas anhaben: Die Muggel war am Sonntag wieder das stärkste Zahlungsmittel in der Kreisstadt. Der Wert der einmaligen Währung beträgt 20 Cent. Doch damit öffneten sich den zahlreichen kleinen und großen ...


20. September 2011 11:56


Euro-Falle: Sichern Sie Ihr Geld - aber vor Crash-Propheten
GeVestor.de
Richtig ist: Es gäbe eine Währungsreform. Wer da vorher sein Vermögen diversifiziert hat, hat bestmögliche Voraussetzungen für die Zeit nach der Währungsreform. Betrachten wir aber einen Rentner ohne Vermögen: Sagen wir, er hat eine gute Rente von ...


15. September 2011 12:33


TradeCom: "Griechenland soll Drachme wieder einführen"
FondsProfessionell.at
Angst vor einer Währungsreform. Die Angst um's Geld nimmt zu, schreibt die Linzer Investmentgesellschaft TradeCom in einem aktuellen Marktkommentar und stellt sich zugleich der Frage, ob denn eine Währungsreform überhaupt die anstehenden Probleme lösen ...


15. September 2011 5:37


Pries spricht über Ahmser Viehwaage
Nordwest-Zeitung
September mit Diplom-Ingenieur Winfried Prieß geht es um das Bauen nach der Währungsreform 1948 und speziell um die Viehwaage aus Ahmsen, die bereits 1948 fertiggestellt wurde. Prieß geht auf den Gebäudetyp und die Grundrissgestaltung sowie ...


12. September 2011 10:52


Jandaya-Exklusiv zur Währungsreform - die wichtigsten Statements
GodmodeTrader.de Finanznachrichten
von Nico Popp Am vergangenen Wochenende berichteten wir von Jandaya Exklusiv live vom zweiten Seminar der Reihe "Erfolgreiche Vorbereitung auf die kommende Weltwährungsreform" in Fulda. Neben Hintergründen zur volkswirtschaftlichen Lage oder der Rolle ...


7. September 2011 10:10

Währungsreform
Handelsblatt
Die Shortlist: Euro-Experiment außer Kontrolle
Handelsblatt
Der Autor Ulrich Horstmann rechnet in seinem Buch "Die Währungsreform kommt!" mit den blumigen Vorstellungen naiver Finanzpolitiker ab. Die Mission Euro ist gescheitert, eine neue Währung muss her, sagt der Autor. von Nicole Bastian Ulrich Horstmann ...


29. August 2011 11:32


Ulrich Horstmann – Die Währungsreform kommt
Finanznachrichten.info
Nach Jahren der Unsicherheit hatten die Bürger in unserem Land den Euro endlich als "ihre" Währung akzeptiert, da droht möglicherweise bereits die nächste Währungsreform. Warum diese kommen könnte, beschreibt Ulrich Horstmann sehr schlüssig und ...


wallpaper-1019588
Tolles Wochenende auf der CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
Armut und strenge Armut
wallpaper-1019588
Verspäteter Halloween-Ride
wallpaper-1019588
Knurrhahn mit Kohlrabi
wallpaper-1019588
Projekt xCloud Public Preview gestartet
wallpaper-1019588
Trailer: Uncut Gems
wallpaper-1019588
Einsteiger-Smartphone Neffos C9 Max bei Aldi Süd
wallpaper-1019588
Aus Endesa wird Energy XXI