Wahlklatsche für Artur Mas in Katalonien

Cata1

Fassen wir also die Wahlnacht zusammen: Artur Mas und seine Partei CiU hatten die Katalonien-Wahl um zwei Jahre vorgezogen, um über ihr “Projekt Unabhängigkeit” abstimmen zu lassen und baten um die absolute Mehrheit der Stimmen. Die Bevölkerung Kataloniens hat dazu heute klar und deutlich “No” gesagt:  Die Partei verlor 12 Sitze im Parlament – jetzt 50, vorher 62. Auch die Tatsache, dass die andere Unabhängigkeitspartei ERC die Sitzeanzahl von 10 auf 21 verdoppeln konnte, weil die Wähler gesagt haben “Lieber das Original als CiU”, hilft nicht wirklich, denn zusammen haben die beiden Parteien jetzt weniger Sitze als vor der Wahl und noch weniger Möglichkeiten.

Der Plan von Artur Mas hat gründlich versagt, sein politisches Schicksal könnte deswegen in den nächsten Tagen erledigt sein. Gewonnen haben die moderaten Kräfte aller Richtungen in Katalonien. Entsprechend dürfte sich jetzt auch der allgemeine Diskurs ändern, der sich wieder mit den wirklich wichtigen Problemen beschäftigen wird – also mit etwa allem ausser dem Thema Unabhängigkeit. Verloren haben die Sozialdemokraten, jedoch nicht so viel wie in den Umfragen – die übrigens diesmal fast so sehr versagt haben wie der Regierungschef – vorher gesagt.

Hier das vorläufige Endergebnis nach Auszählung von 95 Prozent der Stimmen:

CIU 50 Sitze   (62)

ERC 21 Sitze   (10)

PSC 20 Sitze   (28)

PP 19 Sitze   (18)

ICV-EUiA 13   (10)

Ciudatans 9   (3)

CUP-Alt.Esquerres 3

Die Wahlbeteiligung lag heute mit 69 Prozent so hoch wie nie.

Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit in der Wahl-Berichterstattung und melden uns in den kommenden Tagen mit weitere Analysen zum Thema. Im Folgenden können Sie die Entwicklung der Dinge in der Wahlnacht nachvollziehen.
———————————————————————————

Heute wird gewählt in Katalonien und die Leute strömen zur Abstimmung. Um ein Uhr hatten bereits 29,35 Prozent ihren Zettel in die Urne geworfen, damit fünf Prozent mehr als bei der vergangenen Wahl – die höchste Wahlbeteiligung seit 1988. Nachdem Kataloniens Regierungschef Artur Mas mit einem bemerkenswerten politischen Kasperle-Theater diese Wahl zur Entscheidung über die Unabhängigkeit der Region hochstilisiert hatte, ist das Interesse jetzt natürlich gross. Die Frage ist nur, welche Fraktion er damit mehr mobilisiert hat. Alles andere als eine absolute Mehrheit würde als sein Versagen angesehen.

Update 18.00 Uhr: Auch am Nachmittag setzte sich die Tendenz fort. Mit 56,10% hatten zum diesem Zeitpunkt acht Prozent mehr ihre Stimme abgegeben als bei der vorigen Abstimmung. Nach wie vor die höchste Quote seit 25 Jahren.

Update 20 Uhr: Nach den soeben veröffentlichten Ergebnissen von Umfragen am Wahltag nach Schluss der Stimmabgabe, wird der katalanische Regierungschef Artur Mas die absolute Mehrheit (68) deutlich verfehlen. Möglichst ist sogar der Verlust von Sitzen, die Umfragen geben Mas derzeit 54 – 57 Sitze. Absehbar ist auch der Absturz der Sozialdemokraten (PSC) und ein deutlicher Anstieg der ERC (pro Unabhängigkeit), die sogar zweitstärkste Fraktion werden könnte.

Wie es aussieht, war die Unabhängigkeitspropaganda für Artur Mas ein schlechtes Geschäft, weil zu viele katalanische Unternehmer erkannt haben, dass die Unabhängigkeit sehr schlecht für´s Geschäft wäre. Alle Zahlen sind noch mit etwas Vorsicht zu geniessen. Wir melden uns mit ersten realen Auszählungen wieder.

elecCAT

Update 21 Uhr: Nach 13 Prozent ausgezählter Stimmen kommen Artur Mas und seine Partei CIU auf nur 48 Sitze gegenüber 62 bei der vorigen Wahl. Das wäre eine echte Klatsche und natürlich um so weiter weg von der angepeilten absoluten Mehrheit (68). Im Augenblick liegen die Sozialdemokraten auf Platz 2.

Update 22 Uhr: So langsam wird das Bild stabiler bei 60 Prozent ausgezählter Stimmen. Artur Mas fährt heute ein wirklich desaströses Ergebnis ein, verliert praktisch 25 Prozent der Parlamentssitze und fällt auf die Werte von 2006 zurück. In Klammern die Resultate der vorigen Wahl:

CIU 48 Sitze (62)

PSC 22 Sitze (28)

PP 20 Sitze (18)

ERC 20 Sitze (10)

ICV-EUiA 13 (10)

Ciudatans 9 (3)

CUP-Alt.Esquerres 3

Die Wahlbeteiligung lag heute mit 69 Prozent so hoch wie nie.

Wir werden diesen Artikel heute bei Bedarf immer wieder aktualisieren und Ihnen nach und nach die entsprechenden Wahlergebnisse servieren. Stay tuned!

Lesen Sie dazu auch:
* “Es tut sich ein historischer Abgrund auf”


wallpaper-1019588
Lifestyle X: Was ich aus 12 verrückten Selbstversuchen gelernt und beibehalten habe
wallpaper-1019588
BAG: Aufhebungsvertrag kann nicht widerrufen werden
wallpaper-1019588
Musikalisch inszeniertes Säbelgerassel abseits der sieben Weltmeere
wallpaper-1019588
Tanzende Monsterbeschwörung auf abegelegenen Gefängnisinseln
wallpaper-1019588
Wiener Sängerknaben eröffneten den Mariazeller Adventkonzertreigen
wallpaper-1019588
[SuB Talk] Mein SuB kommt zu Wort #42
wallpaper-1019588
Insider bestätigt: Es sind alles nur Phasen
wallpaper-1019588
Couch Disco 071 by Dj Venus (Podcast)