Wachstum mit gleichviel Ressourcen

Der Produktions- und Technikstandort Deutschland muss ständig weiter wachsen um wettbewerbsfähig zu bleiben. Doch Rohstoffe und Fachkräfte sind endlich. Wachstum  dagegen im Prinzip unendlich. Daher gilt es jetzt neue Wege zu finden, um einerseits der Rohstoffknappheit durch das Erschließen von Reserven (z.B. Recycling) und andererseits dem drohenden Fachkräftemangel zu begegnen.
Zwischenzeitlich haben sich viele Unternehmen auf den Weg gemacht, um Produktivitätssteigerungen in allen Bereichen zu erzielen. Allerdings ist zu beobachten, dass viele Firmen auf halber Strecke hängenbleiben. Die Produktivitätssteigerungen liegen nicht auf dem gewünschten Niveau, Mitarbeiter ziehen nicht mit, und Führungskräfte versuchen durch Multitasking jede sich bietende Verbesserungsmaßnahme umzusetzen. Schließlich hat der Wettbewerber es auch hinbekommen und prahlt mit glänzenden Ergebnissen.

Wachstum mit gleichviel Ressourcen

Bild: David Niblack

Grundsätzlich sollte jeder Verbesserungsansatz dahingehend geprüft werden, ob er für das jeweilige Unternehmen in einer angepassten Form sinnvoll einsetzbar ist. So sind die hervorragenden Konzepte eines japanischen Automobilherstellers häufig nicht direkt umsetzbar für beispielsweise ein Sondermaschinenbau- Unternehmen in Hessen.
Die Erkenntnisse aus Theory of Constraints (TOC) Implementierungen zeigen einen anderen Weg auf: Fokussierung. Nun ist Fokussierung zunächst nichts Neues, allerdings lassen sich durch die Fokussierung auf den betriebsinternen Engpass, schneller signifikante Verbesserungen für das gesamte Unternehmen erzielen. Erkennen Mitarbeiter den Erfolg einer Verbesserungsmaßnahme, so sind sie meist schon von sich aus daran interessiert, z.B. die 5-S Methode auch in anderen Bereichen einzuführen. Ob es sich nun um Lean, Six Sigma oder andere Methoden handelt, der schnell sichtbare Erfolg bei Einführung einer neuen Verbesserungsmaßnahme ist ein Erfolgsschlüssel.
Anlässlich des toc4u-Netzwerktreffens in Frankfurt am 05.03.11, habe ich über die positiven Ergebnisse einer TOC-Implementierung gesprochen. Auch wenn hier aus Zeitgründen nicht auf Lean und andere moderne Werkzeuge explizit eingegangen werden konnte, so zeigten die Ausführungen im Vortrag, welche Möglichkeiten die Fokussierung auf den Engpass bietet.
So konnten durch die TOC-Implementierung bei nahezu gleichgebliebener Mitarbeiterzahl eine Umsatzsteigerung von 32%, bei einer konstant sehr guten Liefertreue von 100% realisiert werden. Die Produktivität stieg im Betrachtungsraum um 28%.
Diese Ergebnisse zeigen, dass ein Wachstum mit gleichviel Ressourcen / Personal möglich ist. D.h. aber auch, dass es noch Möglichkeiten gibt, ein Wachstum aus bei drohendem Fachkräftemangel durch Produktivitätssteigerungen zumindest eine Zeit lang zu erzielen.

wallpaper-1019588
"Transit" [D, F 2018]
wallpaper-1019588
Lamm Tomate Dicke Bohnen Basilikum
wallpaper-1019588
Exklusive Premiere: ooi veröffentlichen ihre erste sommerliche Single „Sharks“
wallpaper-1019588
Lava Shells für den gesunden Rücken
wallpaper-1019588
Wondershare Dr. Fone: iPhone Backups einfach verwalten
wallpaper-1019588
Eine Woche im Zeichen der Liebe – Auslosung
wallpaper-1019588
Leichtes Winter Make Up mit wet n wild Produkten
wallpaper-1019588
Die in Verlust geratene Strafakte