Vulkan EL HIERRO aktuell: Verwirrung um NASA-Satellitenfotos

Vulkan EL HIERRO aktuell: Verwirrung um NASA-Satellitenfotos, Satellitenbild Satellitenbilder, El Hierro, aktuell, Dezember, 2011, Erdbeben Seebeben, Vulkanausbruch,

Satellitenbilder EL HIERRO vom 26. November,
30. November und 1. Dezember 2011
Credit: NASA EOSDIS

Gestern sorgte ein Satellitenfoto von EL HIERRO für einige Unruhe. Zu sehen ist das betreffende Bild oben in der Mitte. Wenn man die hellblaue Verfärbung unten rechts neben der Insel für Vulkanprodukte hält, kann man den Eindruck bekommen, dass sich an der Ostseite ein neuer Schlot geöffnet hätte.
Die Bilder sind echt und es dürfte sich schwerlich um eine optische Täuschung oder einen Fehler bei der Bildverarbeitung (die selbst bei True-Color-Fotos stattfindet) handeln. Zum Vergleich haben wir Ihnen die EL-HIERRO-Satellitenfotos vom 26. November (zwischen dem 27. und dem 29. November war die Insel aufgrund von Wolkenbildung kaum zu sehen) und 1. Dezember 2011 dazugestellt. Wir sehen, dass aus dem gestrigen eher runden, intensiven Fleck heute eine auseinandergezogene, ausgedehnte Angelegenheit geworden ist.
 Gerätselt und spekuliert wird nun viel, aber bisher geht zumindest das IGN mit keinem Wort auf einen von Land aus sichtbaren Fleck oder anderweitig registrierte Vorkommnisse an der Ostseite von EL HIERRO ein. Webcams und Live-Stream helfen uns hier kaum weiter, da sie auf die Stelle gerichtet sind, unter der man die Eruption vermutet (außerdem scheint die Ausfallquote beider zu steigen) und in diesem Moment ist es auch noch dunkel, da der Abend auf EL HIERRO bereits hereingebrochen ist.
Letztendlich - und bei Tageslicht - könnten uns also ohnehin nur Luftaufnahmen (Satellitenbilder oder Fotos von einem Flugzeug oder Helikopter aus) helfen, um den Fleck wirklich zu überblicken. Die Berichte und Bilder von vorbeifahrenden Schiffen können uns die Dimensionen nicht wirklich zeigen.
HQ-Satellitenfotos (Hochauflösend) von EL HIERRO liefert uns übrigens normalerweise der auf dem Earth Observing-1 (EO-1)-Satelliten der NASA installierte Advanced Land Imager (ALI). Die NASA wiederum stellt der Öffentlichkeit diejenigen dieser High-Resolution-Bilder, die sie für wichtig hält, in ihrem Web-Portal Earth Observatory zur Verfügung. Und dort existieren bis zu diesem Moment genau zwei halbwegs aktuelle Fotos:

Vulkan EL HIERRO aktuell: Verwirrung um NASA-Satellitenfotos, Satellitenbild Satellitenbilder, El Hierro, aktuell, Dezember, 2011, Erdbeben Seebeben, Vulkanausbruch,

NASA-HQ-Satellitenfoto EL HIERRO
vom 2. November 2011

Vulkan EL HIERRO aktuell: Verwirrung um NASA-Satellitenfotos, Satellitenbild Satellitenbilder, El Hierro, aktuell, Dezember, 2011, Erdbeben Seebeben, Vulkanausbruch,

NASA-HQ-Satellitenfoto EL HIERRO
vom 23. Oktober 2011


wallpaper-1019588
BAG: betriebliche Hinterbliebenenversorgung mit Altersabstandsklausel zulässig!
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Riesen-Steinpilz in Mariazell
wallpaper-1019588
Testbericht: So sind deine Brüste perfekt verpackt
wallpaper-1019588
Peppermint – Angel Of Vengeance Pommes-arme und dicke Knarren
wallpaper-1019588
Steve Gunn: Gern gehört
wallpaper-1019588
Die Heiterkeit: Wiedererkannt
wallpaper-1019588
Nilüfer Yanya: Längst überfällig
wallpaper-1019588
Der „7-Torpsleden“ – auf den Spuren der Waldfinnen, im Grenzgebiet zwischen Schweden und Norwegen – KVARNTORP