Vorsorgeuntersuchung – J2

Vorsorgeuntersuchung – J2Kinder und Jugendärzte bieten neben allen anderen Vorsorgeuntersuchungen noch zusätzlich die J2 im Alter von 16 - 17 Jahren an.

Die Vorsorgeuntersuchung J2 soll Jugendlichen nach der J1 (im Alter von 13 - 15 Lebensjahr) nochmal die Möglichkeit zu einem Gesundheits-Check bieten. Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahr sollte wie bei Erwachsenen mindestens alle zwei Jahre die Gesundheit kontrollieren werden. In dieser jungendlichen Phase müssen oft wichtige Entscheidungen getroffen werden, wie zum Beispiel die spätere Berufswahl. Hierbei spielt die Gesundheit eine sehr wichtige Rolle. Für zum Beispiel Allergiker sind nicht alle Berufe geeignet im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung J2 kann dies abgeklärt werden.

Die Vorsorgeuntersuchung - J2 bezieht hier ganz spezielle Schwerpunkte in betracht, hierzu gehören das Erkennen von Pubertäts- und Sexualitätsstörungen und dementsprechende Behandlung, auch von Haltungsstörungen, Kropfbildungen bis zur eventuellen Diabetisvorsorge. Weiterhin berät der Jugendarzt die Jugendlichen über Fragen des Verhaltens, der Sozialisation, der Familie, der Sexualität und der Berufswahl. Natürlich kann der Jugendliche im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung J2 auch alleine mit dem Jugendarzt ein vertrauensvolles Gespräch führen.

Da es sich hier um eine nicht gesetzlich Vorgeschriebene Untersuchung handelt wird diese nicht von allen Krankenkassen erstattet.