Vorschau ADAC GT Masters Zandvoort

zandvoort2Nach einem Jahr Pause macht das ADAC GT Masters am kommenden Wochenende wieder Station im niederländischen Zandvoort. 2012 gewannen hier die amtierenden Titelverteidiger Diego Alessi und Daniel Keilwitz auf der Strecke direkt an der Nordsee den ersten Lauf. “Schnelle, langgezogene Kurven, alte Randsteine und griffiger Asphalt, klassische Boxengebäude und dazu kleine Auslaufzonen. So muss für mich eine Rennstrecke sein.”, beschreibt Alessi den 4320 Meter langen Kurs.

Der Start und der folgende Unfall vom zweiten Lauf in Oschersleben ist vom ADAC und DMSB natürlich analysiert worden und wird im Fahrerbriefing in Zandvoort noch einmal diskutiert. Grundsätzliche Änderungen an der Startprozedur sind allerdings derzeit nicht geplant.

Die Tabellenführer René Rast und Kelvin van der Linde wollen in den Dünen ihren Vorsprung ausbauen. Ohne Erfahrungen auf der Strecke äußert sich van der Linde aber zuversichtlich: “Zandvoort ist auch eine Strecke die dem Audi gut liegt. Ich habe noch kein Rennen in Zandvoort gefahren, also habe ich auch noch eine Menge zu lernen. Dazu kommt, dass Zandvoort die Heimstrecke unserer Gegner im Porsche mit Jaap van Lagen ist.”

zandvoort_titel2Aber auch die Mannschaft von Schubert Motorsport zeigt sich optimistisch: “Unser BMW Z4 war in Zandvoort vor zwei Jahren sehr gut. Aber in der Zwischenzeit ist sehr viel passiert und ich bin sehr gespannt, wie es dort am Ende aussieht.”, so Claudia Hürtgen.

Peter Kox wird bei seinem Heimspiel vom Lamborghini in den Camaro umsteigen und die Rennen zusammen mit Albert von Thurn und Taxis bestreiten. Damit starten die beiden ADAC GT Masters-Champions von 2010 wieder auf einem Auto. Ebenfalls dabei ist der amtierende Porsche Carrera Cup-Champion Kévin Estre, der zusammen mit Jaap van Lagen den Porsche 911 GT3 R vom GW IT Racing Team Schütz Motorsport pilotieren wird.

→ADAC GT Masters Zeitplan Zandvoort [PDF]

→Die ADAC GT Masters Gesamtwertung

Infos zum Circuit Park Zandvoort

Streckenlänge: 4.320 Meter
Layout: 13 Kurven, im Uhrzeigersinn befahren
Sieger 2012 Rennen 1: Diego Alessi/Daniel Keilwitz (Corvette Z06.R GT3)
Sieger 2012 Rennen 2: Simon Knap/Jeroen den Boer (BMW Z4 GT3)

ADAC GT Masters aus Zandvoort im TV:

Sa., 10. Mai, kabel eins:

  • 11:45 – 12:00 Uhr LIVE – Warm up
  • 12:00 – 13:00 Uhr LIVE – Das Rennen
  • 13:00 – 13:10 Uhr LIVE – Die Highlights

So., 11. Mai, kabel eins:

  • 11:45 – 12:00 Uhr LIVE – Warm up
  • 12:00 – 13:00 Uhr LIVE – Das Rennen
  • 13:00 – 13:10 Uhr LIVE – Die Highlights

 

(Alle Bilder: ADAC Motorsport)

 

tags: ADAC GT MastersPeter KoxTermineTVZandvoortZeitplan

wallpaper-1019588
[Comic] Nightwing [11]
wallpaper-1019588
8 Hundejahre in Menschenjahre
wallpaper-1019588
[Comic] Black Magick [3]
wallpaper-1019588
Wagah-Border – Wo Militärs seltsam laufen