Vorläufiges Aus für Perrera in Felanitx

Am gestrigen Donnerstag (15.10.2015) wurde die Perrera in Felanitx bis auf Weiteres durch die Gemeinde geschlossen. Zu dem Schritt kam man nach einem Besuch durch Bürgermeister Joan Xamena, der den verwahrlosten Zustand des „Tierheim“ kritisierte.

Sicherlich mit ein Grund für den schlechten Zustand ist die fehlende Unterstützung durch die Gemeinde, in Zeiten der konservativen PP wurde die Unterstützung und Kontrolle der Einrichtung gänzlich vernachlässigt.

Die Arbeiten der Perrera, im Jahr 2003 eröffnet, geschah laut Rathaus in Felanitx „ohne das Wissen des Stadtrats“. Verantwortlich für die Perrera ist die Organisation „FAAM“, die, nach eigenen Angaben, seit 2008 ausschliesslich durch Spendengelder und ehrenamtliche Mitarbeiter unterstützt wird, auch geschuldet an die fehlende Unterstützung seitens der Gemeinde. Immer wieder wurde die Perrera durch Prominente, wie Martin Semmelrogge oder Matthias Reim unterstützt.

Die Schliessung der Anlage ist bis zur Klärung der Rechtslage angeordnet, die Unterbringung der aktuell in der Perrera untergebrachten Hunde sei gesichert.

Diesen Beitrag / Angebot bewerten Print Friendly

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?