Vor Florida verschollene Teenager: Suche läuft auf Hochtouren

Die beiden 14-Jährigen Freunde Austin Stephanos und Perry Cohen waren am Freitag bei einem unbeaufsichtigten Ausfahrt zum Fischfang vor der Florida-Küste verschwunden. Zum letzten Mal wurden sie im Hafen von Jupiter gesehen, als sie um 110 Dollar Sprit tankten, so die “Daily News“.

Sonntag wurde ihre gekentertes, vier Meter langes Motorboot von der US-Küstenwache 110 Kilometer vor der Küste entdeckt. Wie in einem jetzt veröffentlichten Video zu sehen, trieb das Boot mit der Unterseite nach oben in den Wellen. Die Mutter eines der vermissten Buben wollte nicht ausschließen, dass die Kinder auf die Bahamas übersetzen wollten.

“Die Suche geht weiter”, sagte Offizier Steve Lehmann von der Küstenwache: “Wir bleiben optimistisch”. Unklar ist, ob das schiffbrüchige Duo noch Schwimmwesten anlegen konnte. Mit denen hätten sie Überlebenschancen im Meer für “ein paar Tage”, so Offizielle. Eine Schwimmweste aber war im Meer treibend nahe des Boots gefunden worden.

Diskutiert wird unterdessen das Verhalten der Eltern: Die Teenager – obwohl sie praktisch ihr halbes Leben am Meer verbracht hatten – hätten alleine keine derartigen Anglerausflüge unternehmen sollen, so Experten.

LIVE NOW: @USCGSoutheast discussing latest info on search for Perry Cohen & Austin Stephanos http://t.co/nszrdQCjAu pic.twitter.com/4HIKfyJwdp

— WPTV (@WPTV) July 27, 2015


wallpaper-1019588
Hiromi Tsuru, Synchronstimme von Bulma, ist mit 57 Jahren verstorben
wallpaper-1019588
GLAZ – Displayschutz für dein Smartphone
wallpaper-1019588
Jänner-Review: Be authentic, not unique!
wallpaper-1019588
#coffeetalk: How to love yourself!
wallpaper-1019588
Pumarosa: Drohendes Unheil
wallpaper-1019588
Fahrendes Klassenzimmer: Das WWF-Pandamobil ist wieder unterwegs!
wallpaper-1019588
Vorkochen: Einfache, köstliche vegane Spargelcreme-Suppe für die Zeit nach der Spargel-Saison
wallpaper-1019588
Bergabgehen: 8 Möglichkeiten, deine Knie zu schonen