Von zahnlosen Pferden, Medienpremieren ohne Medien, der Farbe grüngrau und einem letzten Karlabeitrag

Eisiger Ostwind, Schnee verweht über Felder, sibirische Kälte.

„Er hat keine Zähne mehr“, sagt Karla lakonisch, während sie ihrem Lieblingspferd den selbst angerührten Haferbrei gibt. Es war gestürzt an diesem Morgen, der Tierarzt musste kommen. Sie sorgt sich sehr. „Pass auf dich auf Othello“, flüstert sie in das Pfeifen des Ostwindes. „Der Frühling kommt, versprochen.“

„Was ist eigentlich eine Medienpremiere Mama?“

Eine Premiere vor der Premiere zu der die Presse geladen wird. Es gibt aber auch Medienpremieren ohne Medien, sage ich und versuche zu schauen wie das Lachtränensmiley.

„Echt jetzt?“

„Ja glaub schon.“ Karla lächelt. „Verstehe. Trostpflaster.“

Das ist mein letzter Beitrag über Karla, auch über Anna und Julius. Man kennt Überidentifikation und ehrgeizige Eltern zur Genüge, zu keiner Gattung will man gehören. Schließlich ist das Kind weder Projekt, noch Werbebanner. Man könnte sich selbst ja Projekt genug sein, würde man sich nur ernst genug nehmen. In diesem Sinne: nehme ich nun Abschied von meinen drei Hauptprotagonisten im Pubertätsmodus.

Schweren Herzens


wallpaper-1019588
Aprikosen-Pfirsich-Crostata
wallpaper-1019588
Dran bleiben und mit kleinen Schritten zum Erfolg
wallpaper-1019588
Matjestatar
wallpaper-1019588
BAG: Maskenbildnerin darf längerfristig mit Befristung beschäftigt werden
wallpaper-1019588
Bemerkenswert Stehlampe Schlafzimmer Design
wallpaper-1019588
Neurotic Fiction: Folgerichtig
wallpaper-1019588
Babeheaven: Längst erwartet
wallpaper-1019588
Stilvoll Schlafzimmer Roller Design