Von West nach Ost [Terraria #6]

Wir müssen auch ein paar Kisten auffüllen, was natürlich ein wenig Zeit frisst, was aber nicht mehr in Planung steht, also wird in solchen Maßen nicht mehr in einer Folge landen. Zumindest setzen wir dieses Versprechen erstmal fest. Wichtiger ist jetzt die Expedition in Richtung Westen, denn die Ländereien haben wir da noch nicht erkundet und wir wollen schließlich wissen, was uns erwartet. Der Wunsch nach einem großen Baum ist schließlich vorhanden.

Tief in der Wüste könnten wir auch in eine tiefe Höhle gehen, doch die sparen wir uns für später auf, besonders weil die Geräuschkulisse einen automatisch beunruhigt. Die Reise führt uns immer weiter Weg von unserem Lager. Den Westen schaffen wir aber nicht wirklich viel, da wir echt viel Pech und Dusseligkeit beweisen, und gehen weiter Richtung Osten und erkunden ein paar Höhlen. Dabei finden wir die Eiswelt, wobei wird die Kälte auch bitter nötig, denn die Wüste hat uns schon mehr als genug eingeheizt.

Die Eishöhlen sind eine Wohltat, das nur beim hinschauen, denn in Angels und Jojos Zimmer sind wohl locker 35°C und schwitzen sich kaputt. In der Höhle gehen wir zum Glück nicht leer aus, sondern Angel findet eine Truhe mit ein bisschen Kram und ein Piano.




wallpaper-1019588
Was empfängt der Raspberry Pi im Moment über Dump1090 SDR?
wallpaper-1019588
[Rezension] Tom & Malou #2 - Liebe Backstage
wallpaper-1019588
"Suspiria" [I, USA 2018]
wallpaper-1019588
Das CO2-Ziel 2020 wird wohl verfehlt
wallpaper-1019588
Eddys neuer Wander-Blog?
wallpaper-1019588
Notre Dame und der geheiligte Schwindel
wallpaper-1019588
Alarmstufe GELB für die Balearen
wallpaper-1019588
MARVEL Battle Lines bereitet sich auf das Endgame vor