Von Wegwerfwindeln zu Stoffwindeln?

Der Frosch ist 1 Jahr 6 Monate 4 Wochen und 1 Tag alt
16 Schwangerschaftswoche, 15 Wochen und 4 Tage Schwanger

Durch Zufall entdeckte ich von einer Forenkollegin auf Facebook Fotos ihrer Stoffwindeln und war erstaunt, das sahen klasse aus, schön farbenfroh. Hatte ich doch mit Stoffwindeln bisher immer die weißen Mullwindeln bzw. Spucktücher in Verbindung gebracht. Meine Neugierde war jedenfalls geweckt.
Ich versuchte mich zu informieren und war von dem Angebot an Stoffies erst einmal überfordert, das Angebot ist riesig!
Daher habe ich mich per Mail bei Natürlich Familie erkundigt. Gestern Abend meine Anfrage versandt und prompt Antwort bekommen. Wenn das kein super Service ist!
Meine wünsche an die Stoffwindeln:
  • so wenig Aufwand wie möglich was Wechseln und Waschen betrifft
  • Atmungaktiv
  • Geldersparnis
Ursprünglich dachte ich Stoffwindeln und Wegwerfwindeln nehmen sich preislich und umwelttechnisch nichts. Die (Wegwerf)Windelhersteller arbeiten zwar an Produkten die leichter abbaubar sind (z.B. Ökowindeln), allerdings sind die Müllberge durch Wegwerfwindeln nicht zu verachten und es dauert Jahrhunderte bis normalo Windeln auf der Deponie verrottet sind.
Unsere Restmülltonne muss alle 14 Tage geleert werden, ohne die Windeln vom Frosch, wäre das zumindest im Winter, nur alle 4 Wochen nötig. Für die Tonne zahlen wir die 14-tägliche Leerung und eine Jahresgebühr. Zu berücksichtigen ist hier natürlich, dass sich in der Tonne auch anderer Müll aus dem Haushalt befindet. So richtig aufspalten lässt sich dies daher rechnerisch nicht.
Wenn ich aber von unserem aktuellen Windelverbrauch ausgehe (7 Windeln/Tag) und mit den Pampers Baby Dry (ca. 0,34 €/Windel) rechne, kommen wir bereits am Tag auf 2,38 €.  Eine Windelpackung mit 43 Windeln reicht demnach knapp über 14 Tage.
Allerdings verwenden wir auch hier nicht ausschließlich die Pampers Baby Dry und nutzen gerne Windelangebote oder Rabattcoupons.
Bei den Stoffwindeln wiederum hat man hohe Erstanschaffungskosten, die vom Windelsystem, für das man sich entscheidet, abhängig sind. Stoffwindeln haben aber eine lange Lebensdauer und reichen unter Umständen bis zum Trockenwerden. Nachkaufen muss man lediglich das Windelvlies. Außerdem können sie bei weiteren Kindern wieder verwendet oder sogar verkauft werden.
Zu berücksichtigen ist, dass man Stoffwindeln waschen muss und somit Kosten für die Waschgänge entstehen. Man geht davon aus, das eine Waschmaschinenladung ca. 1 € kostet.
Man spart daher (angeblich) zwischen 400 € und 1.000 €, wenn man sich für Stoffwindeln entscheidet.
Umwelttechnisch stehen den Wegwerfwindeln die Müllberge oder die Schadstoffbelastung durch Müllverbrennung und den Stoffwindeln der Energieverbrauch durch Waschen (mit oder ohne Waschmittel), ggf. Trocknen und die Schadstoffbelastung durch z.B. den Anbau der benötigten Baumwolle gegenüber.
Ich habe mich, nach der spitzen Beratung, für ein Testpaket Stoffwindeln von Natürlich Familie entschieden. Warum ein Testpaket? Vielleicht stelle ich nach dem Test fest, dass Stoffwindeln für uns nichts sind und somit entstehen mir lediglich Kosten für Versandt- und Leihgebühr. Wenn ich mich aber für die Stoffwindeln entscheiden sollte, werden Kaution und Leihgebühr auf den Windelkauf angerechnet und ich habe letztendlich nur den Versandt zu tragen.
Sobald die Windeln hier und in Gebrauch sind, werde ich berichten.
Wie sieht das bei euch aus?!
  • Nutzt ihr ausschließlich Wegwerfwindeln? Warum, Weshalb?
oder
  • Nutzt ihr Stoffwindeln? Warum, Weshalb?
  • Falls ihr Stoffwindeln nutzt, für welches System habt ihr euch entschieden?
oder
  • Nutzt ihr vielleicht eine Mischung aus normale Windeln oder Ökowindeln in Verbindung mit Stoffwindeln? Warum, Weshalb?

wallpaper-1019588
DSGVO
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Jarle Skavhellen – Pilots [EP]
wallpaper-1019588
Warum du soziale Fähigkeiten brauchst und deine Probleme mit dem Vater heilen musst, um Frauen zu verführen
wallpaper-1019588
6 Antworten auf die Frage «Warum möchten Sie bei uns arbeiten»
wallpaper-1019588
#126 Bücherregal - Sins of the past(Kurzrezension)
wallpaper-1019588
Starfinder Abenteuerpfad Tote Sonnen: Zwischenfall auf der Absalom-Station
wallpaper-1019588
[Rezension] „Das Mädchen, das in der Metro las“, Christine Féret-Fleury (DuMont)
wallpaper-1019588
Mehr als nur Lecker? || Mjamjam purer Fleischgenuss im Test