Von Schloss Karnity aus mit Oma oder Opa in Masuren die Spuren der Vergangenheit suchen

Schloss-Hotel-Karnity-Masuren Urlaub in einem alten Schloss inmitten unberührter Natur ist Erholung pur. Kein Stress, keine Autobahn, keine Industrie, dafür Wälder und der Kesselsee mit klarem Wasser zum Baden oder Angeln inmitten einer  Parkanlage – das bietet das Schloss Karnity in Masuren. Hier kann man seine Seele baumeln lassen, lange Spaziergänge auch um den 80 Hektar großen Kesselsee machen oder Fahrradtouren, oder man relaxt einfach am Ufer des Sees oder fährt mit einem Boot auf eine der drei Inseln. Das 1855 erbaute Schloss Karnity bietet seinen Gästen verschiedene Unterkünfte, man kann Zimmer im Schloss, Depandance oder einfache Bungalows aus Holz in der Nähe des Schlosses günstig buchen. Ein ganz besonderes Angebot für das Schloss Karnity findet man unter www.kur-wellness.de, hier kann eine über 50-jährige Person in Begleitung von 2 zahlenden Gästen ohne Aufpreis kostenlos im Einzelzimmer übernachten.
Viele Deutsche haben dieses Angebot bereits genutzt und sich auf die Suche nach der Heimat ihrer Vorfahren begeben. Man kann von Schloss Karnity Touren nicht nur durch Ermland und Masuren machen, auch Danzig, Bromberg und Posen sind gut erreichbar. Manche Touristen unternehmen auch eine Tagesreise nach Kaliningrad, ehemals Königsberg, allerdings muss man sich hierfür um ein gültiges russisches Visum kümmern. Wenn man bei verschiedenen Ausflügen die Spuren der Vorfahren suchen möchte, kann man sich zwischendurch wunderbar im Schloss Karnity erholen und den Zeitablauf stressfrei gestalten. Das werden besonders auch ehemalige Flüchtlinge oder Vertriebene im fortgeschrittenen Alter zu schätzen wissen. Vom Schloss aus bietet sich eine Kutschfahrt an oder auch eine tolle Schiffsfahrt auf dem Oberland-Kanal. Zu besichtigen sind in der Nähe des Karnity Hotels auch die Reste der von den Russen gesprengten Wolfsschanze, dem ehemaligen Hauptquartier der Nationalsozialisten im 2. Weltkrieg, oder die größte Burg der Kreuzritter in Marienburg. Sehr beliebt sind auch das Barockdenkmal in Swieta Lipka und die gotische Kathedrale in Frombork.
Das Schlosshotel Karnity bietet seinen Gästen aus den 93 Zimmern ein sehr gutes Frühstücksbüfett. Im Restaurant kann man mittags nach Karte essen, abends bei Halbpension ein 3-Gänge-Menü genießen mit Gemüse und Salat aus eigenem Anbau. Und abends bietet sich die Sommerterrasse an mit einem wunderschönen Blick über den Park auf die untergehende Sonne über dem Kesselsee oder an kalten Tagen ein gemütliches Beisammensein im Jagdzimmer mit dem denkmalgeschützten  Kamin aus dem 19. Jahrhundert. Aber natürlich stehen auch Fernseher mit SAT-TV zur Verfügung. Für Wellnessliebhaber gibt es auch Sauna, Solarium und nach Absprache Massagen im Haus. Vielleicht erlebt man auch, wie im Ballsaal eine Hochzeitsgesellschaft gefeiert wird, der Bankettsaal ist sehr beliebt für stilvolle Feiern. Besonders gerne wird das Hotel auch gebucht von Gruppen für Chorlager, Konzerte, Ausstellungen, Konferenzen und Schulungen. Demnächst soll auch eine Sporthalle zur Verfügung stehen, die dann natürlich ideale Bedingungen für ein Trainingslager bietet.


wallpaper-1019588
Warum stehen bleiben manchmal die richtige Vorgehensweise ist?
wallpaper-1019588
7 Situationen die jede Frau kennt, wenn sie ihre „Erdbeerwoche“ hat.
wallpaper-1019588
Toreros dürfen in der Arena wieder Stiere töten
wallpaper-1019588
Rasanter Start in die Frühlingszeit - mit Berg Go-Karts & Osterideen von Spielheld
wallpaper-1019588
Schwarze Magie betreiben
wallpaper-1019588
Magie
wallpaper-1019588
Warum schreitet Gott nicht ein?
wallpaper-1019588
Was ist die UrFrequenz?