Von Osterhasen und Laufwundern!

Von Osterhasen und Laufwundern!Mein Osterhäschen brachte mir dieses Jahr einen nagelneuen blauen Windbreaker von Puma...da ließ ich mich natürlich nicht zweimal bitten und legte mein sportlichstes Wochenende seit langem hin. Leider war das Wetter auch so schlecht, dass ich ihn brauchte...aber von vorn.
Ostern verbrachte ich mit meiner Familie in einem kleinen Örtchen namens Klein Bademeusel....ja genau....wieso nur da??? Der gute Internetempfang war sicher nicht der Grund.
Alle paar Jahre organisiert meine Mutter ein Familientreffen und dieses Jahr hat's eben Klein Bademeusel getroffen.
Freitag war ich allerdings noch in Berlin, weil mein Freund abends zum Konzert von Chuck Ragan wollte. Vormittags versuchte ich ihn auf dem Tempelhofer Feld zu verfolgen, als er seinen Tempodauerlauf machte. 12km in 4er Pace sollten es werden. Vorsorglich packte ich meine Skates ein, denn laufend würde ich da schließlich nie hinterher kommen. Es stellte sich heraus, dass ich das skatend auch nicht kann. Das lag allerdings nur am Wind auf dem Tempelhofer Feld müsst ihr wissen :D
Danach gings zum #boostberlin Lauf in Schöneberg. Hier waren meine Beine echt schwer und es wurden 6 langsame km. Als kleines Präsent gabs allerdings nen Schokohasen....wer mich kennt weiß dass mit Schoki bei mir viel zu erreichen ist :-)
Von Osterhasen und Laufwundern!Von Osterhasen und Laufwundern!
Abends machte ich mich dann auf den Weg ins Boostloft nach Kreuzberg und lies den sportlichen Teil des Tages mit ner Stunde Yoga ausklingen. Danach gings dann weiter nach Neukölln zum Konzert. Da lernte ich, dass ich aus dem Kreisch-Alter raus bin und Konzerten nicht mehr so viel abgewinnen kann. Halb 1 waren wir dann zu Haus und packten noch schnell unsere Sachen.
Von Osterhasen und Laufwundern!Von Osterhasen und Laufwundern!
Den nächsten Tag verbrachten wir dann in Klein Bademeusel. Die Kurzfassung: viel Essen, großes Haus, riesen Familie...  und ein Besuch im Affenzoo in Jocksdorf.
Abends entwischten wir und gingen eine kleine Runde laufen. Diese kleine Runde war mit Abstand meine schnellste innerhalb der letzten 6 Monate und ich lief das erste Mal wieder 10km unter 58min. Den letzten km lief ich dabei sogar in 4.50min. Ich weiß für viele ist das nichts, aber für mich ist das ein riesen Meilenstein auf dem Weg zurück ins gesunde Läuferleben:D
Nach dem Duschen schauten wir uns dann das Osterfeuer im Dorf an.
Sonntag stand der Long Run von meinem Freund auf dem Plan. Er trainiert gerade für den Hamburg Marathon. Es war klar, dass ich dieses Mal definitiv wieder mit skaten wurde und so verbrachten wir den Nachmittag auf dem Deich und erlebten die gesamte Wetterpalette, die die Natur zu bieten hat. Von Schnee, Hagel bis Sonnenschein war alles dabei und entweder hat man gefroren oder wie irre geschwitzt. Aber hey wir haben uns wenigstens bewegt:-)
Montag früh gings dann schon wieder zurück in die Hauptstadt. Auch hier waren wir nochmal fleissig und liefen eine für ihn kurze Entspannungs- und für mich längste Runde seit Ewigkeiten. Es waren dann 13km in 6.16er Pace, womit ich sehr zufrieden bin.
Abends waren wir dann noch beim Pizzaklub essen...Ich hatte eine Pizza Bianca mit Ricotta, Gorgonzola, Parmesan und Walnüssen und zum Nachtisch eine Nutellapizza lecker:-) Ich hatte das Gefühl da war ein halbes Glas Nutella drauf, aber man gönnt sich ja sonst nix:D
Von Osterhasen und Laufwundern!
Ich hoffe ihr hattet auch schöne Ostern und nen fleissigen Osterhasen!

wallpaper-1019588
[Comic] Batman Rebirth [10]
wallpaper-1019588
Biomutant: 10 Tipps für den richtigen Einstieg
wallpaper-1019588
Die charismatischsten modernen Videospielcharaktere
wallpaper-1019588
The Big Con verbindet Puzzles und Storytelling