Videopremiere von Alpa Gun feat. Mehrzad Marashi zu “Nicht zu spät”

Foto: amazon

Foto: amazon

Es ist sicher kein Antonym zu „Geboren um zu leben“ von Unheilig oder eine deutsche Version von „Born to die“ von Linda del Rey. Das neue Album „Geboren um zu sterben“ (VÖ 29. August 2014) des Rappers Alpa Gun ist ein facettenreiches Werk – so reich, tiefsinnig und original wie es eben nur das Leben ist. Nach dem scherzhaften „Ich und meine Glatze“ und dem positioneinschlagenden „Alper Abi“ hat der Rapper nun sein dritten Video aus dem Album veröffentlicht.

Der Song „Nicht zu spät“ ist wie ein Weckschlag. Ein Schlag,

Videopremiere von Alpa Gun feat. Mehrzad Marashi zu “Nicht zu spät”

Foto: Screenshot Video “Nicht zu spät”

der die rosarote Brille einem von der Nase wegschleudert, um den Blick auf die blaugeschlagenen Augen frei zu machen. Das Leben ist fordernd, hart, gnadenlos. Viele halten diesen Druck allerdings nicht aus, aber zugleich muss der Schein um jeden Preis gewahrt bleiben – Image und anerkannt sein ist doch alles, oder? Und wer auf eine Kämpferin aus Leidenschaft Helena Fürst wartet oder auf Streetworker Thomas Sonnenburg, der lässt die Zeit erwartungslos an sich vorbeiziehen. Alpa Gun schreit dich an, das Leben selbst in die Hand zu nehmen. Unterstützt werden die aufpeitschenden Appelle von einem, der selbst Höhen und Tiefen erlebt hat. Mit seiner unvergleichbaren Stimme ruft Mehrzad Marashi in der Hookline sanft und doch bestimmt auf: „Es ist für gar nichts zu spät, um es einzusehen. Es ist das Leben, was prägt und dir die Fährten legt. Und es ist nicht vorbei, das Leben fängt g’rad an.“

Wie bereits bei PA Sports („Gute Männer lieben schlechte Frauen“, „Lass los“) zeigt Mehrzad Marashi mit Alpa Gun, dass er sich nicht in eine Musikrichtung einsperren lässt. Nach seinem Sieg bei DSDS 2010 hatte er mit dem Image eines Castingshow-Gewinners zu kämpfen. „Wenn ich eines gelernt habe, dann das, dass du, wenn du auf dem Boden liegst, es nur darauf ankommst, wieder aufzustehen“, erklärt der Musiker gegen alle Vorurteile und gibt sich entfesselt und frei – so auch der Titel seines neuen, demnächst erscheinenden Albums „Entfesselt und Frei“.

„Nicht zu spät“ – ein aufrüttelnder Song von zwei Freunden, der mit erstklassigem, geschliffenen Rap und sanften Tönen klar macht, dass es immer einen Ausweg gibt – man muss nur bereit sein, ihn zu erkennen und ihn zu gehen.



Recherche und geschrieben Heidi Grün


wallpaper-1019588
Stielmus, Linsen und Huhn
wallpaper-1019588
Revival-Party – Second
wallpaper-1019588
Jetzt geht's rund! Verrückt nach Waboba Fun Bällen & Osterverlosung
wallpaper-1019588
5 Fragen an… Alexandra Helmig zum Film FRAU MUTTER TIER
wallpaper-1019588
Rustikales Olivenbrot
wallpaper-1019588
Lustige geburtstagswunsche heinz erhardt
wallpaper-1019588
Freitags-Füller # 364
wallpaper-1019588
Die Weltreise auf einen Blick