Verkaufsparty – Tendenz weiter steigend

Viele Verbraucher schätzen die umfassende Beratung und die ungezwungene Atmosphäre einer Verkaufsparty.Verkaufspartys liegen im Trend – und bieten attraktive Berufschancen, Entspannt zuhause den neuen Lieblingsduft auswählen, statt von einem Geschäft zum nächsten zu hetzen: Viele Verbraucher geben der fröhlichen Atmosphäre eines privaten Shoppingabends mit Freunden inzwischen den Vorzug. Ob Kosmetik, Küchenutensilien oder Putzmittel – statistisch gesehen beginnt alle 15 Sekunden in deutschen Haushalten eine Verkaufsparty, Tendenz steigend. Das hat der Bundesverband Direktvertrieb Deutschland (BDD) im Rahmen einer Umfrage errechnet. Neben dem reinen Einkauf stehen bei diesen Partys für viele die Geselligkeit und der Spaß im Vordergrund.

Ganz entspannt mit den besten Freundinnen den neuen Lieblingsduft finden: Das Shoppen zuhause bietet viele Vorteile.

Verkaufsparty bietet Individuelle Beratung

Gastgeber und Gäste der Verkaufsparty haben jede Menge Zeit, zu plaudern, Neuigkeiten auszutauschen – und zudem gemeinsam in aller Ruhe die Produkte zu begutachten. Ein wesentlicher Vorteil ist, dass alle Angebote erst ausgiebig vorgeführt und getestet werden können. “Fehlkäufe bilden damit die Ausnahme, das zeigt auch die niedrige Widerrufquote von nur 0,48 Prozent aller Einkäufe”, erklärt Jochen Acker vom BDD. Die gute Beratung mache den Unterschied aus – ob bei der Verkaufsparty oder, falls man es etwas ruhiger mag, auch bei einem individuell vereinbarten Vertreterbesuch.

Familie und Beruf vereinbaren

So viele Vorteile das Einkaufen zuhause bietet, so attraktiv sind auch die damit verbundenen Berufschancen: Da der Direktvertrieb boomt, werden laut einer aktuellen Marktstudie bis 2018 rund 229.000 neue Vertriebspartner benötigt. Die freie Zeiteinteilung macht die Tätigkeit gerade auch für Frauen und Wiedereinsteigerinnen attraktiv. “Ihnen kommt die flexible Zeiteinteilung besonders entgegen”, erklärt Prof. Florian Kraus, Leiter der Marktstudie von der Universität Mannheim. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist damit gegeben. “Trotz Selbstständigkeit gehen die Einsteiger kein finanzielles Risiko ein und werden unter anderem mit Schulungen intensiv von den Unternehmen unterstützt”, betont Acker weiter. Die Jobbörse auf www.direktvertrieb.de etwa gibt einen Überblick über aktuelle Angebote. Interessenten sollten insbesondere Freude am Umgang mit Menschen und Spaß am Verkauf mitbringen.

Sicherheit für den Verbraucher

Auch für Produkte, die auf einer Verkaufsparty erworben werden, gilt die gesetzliche Gewährleistung. Die Mitglieder des Bundesverbandes Direktvertrieb Deutschland (BDD) haben die Rechte für den Verbraucher freiwillig erweitert: Die Kunden müssen innerhalb des ersten Jahres nicht beweisen, dass ein Mangel schon beim Kauf vorlag. Laut Gesetz gilt das nur während der ersten sechs Monate. Zudem hat man grundsätzlich ein Widerrufsrecht. Im Jahr 2013 wurden aber nur 0,48 Prozent der Bestellungen widerrufen – Zeichen für eine gute Beratung.

Einer aktuellen Studie zufolge entstehen im Direktvertrieb in den kommenden Jahren rund 229.000 neue Arbeitsplätze.
Bilder: djd/Bundesverband Direktvertrieb e. V./AMC/Mary Kay/thx


wallpaper-1019588
Premiere: Anger beweihräuchern mantraartig die Liebe in ihrem neuen Song „Love“
wallpaper-1019588
Was ist gefährlicher: die Krankheit oder die Impfung?
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „mea culpa“ und „vernissage my heart“ gleich zwei neue Alben
wallpaper-1019588
Ein Stück Hoffnung in der Apokalypse
wallpaper-1019588
Bailando Beat – So Darf Ein Engel Nicht Leben
wallpaper-1019588
Letzte Ölung
wallpaper-1019588
Elvira Fischer – Feuer Und Eis
wallpaper-1019588
die weisheit der esel