Vergleich: P2 Open up your eyes VS. Benefit Eyebright

Vergleich: P2 Open up your eyes VS. Benefit Eyebright
Derzeit in der Drogerie im P2-Sortiment: Der "Open your eyes" Brightening Stift. Für euch wanderte er gleich in mein Warenkörbchen, um ihn hier im Blog mit meinem Benefit "EyeBright" Stift zu vergleichen. 
Das könnte interessant werden, beachtet man den ordentlichen Preisunterschied:
  • Preis P2 "Open your eyes" Brightening Stift: 2,25 Euro
  • Preis Benefit "Eye Bright" Stift: 19,50 Euro
Design:Klar. Benefit ist bekannt für das tolle Design, das die Produkte schmückt. Schwarzer Stift mit blass-pinker Beschriftung und schwarzer Hartplastikkappe machen den Stift zu einem dekorativen Kosmetikartikel im Bad. P2 hingegen hat wohl beim Design gespart. Perlmutt-Weißer Stift mit billig aussehender, dünner transparenten Kappe, die wohl keinen Monat Transport in der Handtasche überleben wird.
Geruch:Riecht man an der Spitze des Benefit Stiftes, strämt einem eigentlich lediglich ein leichter Holzduft entgegen. Der Geruch vom P2 Stift hingegen ist unangenehm wachsig.  Beim Auftrag selbst fällt das aber nicht besonders auf.Farbe: Die Farbe des Stiftes unterscheidet sich minimal. Links, der Benefit Stift, ist einen Tick blasser als der von P2.
Vergleich: P2 Open up your eyes VS. Benefit Eyebright
Auftrag und Farbabgabe:Der Auftrag ist bei beiden Stiften identisch. Ebenso die Farbabgabe. Rechts auf dem Bild seht ihr 3 Striche übereinander von Benefit, links ebenfalls 3 Striche von P2. Auf dem Bild erkennt man schon, dass auch die Farbe auf der Haut nicht zu unterscheiden ist.
Vergleich: P2 Open up your eyes VS. Benefit Eyebright
Verblendbarkeit
Örgs, was für ein blödes Wort, sorry... Interessant bei einem Brightener in Stiftform ist natürlich auch die Verblendbarkeit. Auch hier habe ich keinen Unterschied bemerkt, d.h. keiner der Stifte ließ sich besser oder schlechter verblenden. Rechts: Benefit, Links: P2
Vergleich: P2 Open up your eyes VS. Benefit EyebrightHaltbarkeit
nun habe ich ein Kosmetiktuch zur Hand genommen und ca 4-5mal über beide Swatches gestrichen. Auch hier kann man keinen Unterschied erkennen. Rechts: Benefit, Links: P2
Vergleich: P2 Open up your eyes VS. Benefit EyebrightProduktmengeBenefit's Eye Bright liefert weniger Produkt. Beide Strifte sind in etwa gleich lang wobei der P2 Stift dicker ist. Man hat also theoretisch länger etwas vom P2 Stift.Achtung: Durch die dicke des P2 Stiftes passt dieser nicht in die dicke Seite meines Kosmetikstift-Spitzers (von essence). Wie ich den jetzt wieder spitz bekomme, ohne einen neuen Spitzer kaufen zu müssen, ist mir gerade echt schleierhaft.
Fazit:
17 Euro Preisunterschied für ein hübscheres Design und angenehmeren Duft ist einfach zu viel. Für alle, die schon immer mit dem EyeBright von Benefit geliebäugelt haben: Schlagt zu beim P2-Stift.

wallpaper-1019588
Dran bleiben und mit kleinen Schritten zum Erfolg
wallpaper-1019588
BAG: Geringerer Mindestlohn für Zeitungszusteller verfassungsgemäß!
wallpaper-1019588
Anfahrt zur Arbeitsstelle (Wegzeit) = Arbeitszeit?
wallpaper-1019588
Berry King Sportbeat Test – Günstige Alternative zum Brustgurt
wallpaper-1019588
Hotel-Review: 105 – A Townhouse Hotel Reykjavík
wallpaper-1019588
Red Faction: Guerilla Re-Mars-ter startet am 2. Juli für Nintendo Switch
wallpaper-1019588
Golfregel 14 – Markieren, Aufnehmen, Reinigen
wallpaper-1019588
BYL: Gutfried Geflügelfleischwurst in Scheiben