Vergleich - Beautyblender vs. p2 sponge allrounder - artverwandt und doch keine Geschwister

Hallo meine lieben Leser,
ich habe noch nicht so viele Vergleiche der beiden Kandidaten gelesen, weshalb ich es lohnenswert fand, meine Eindrücke der beiden Make up Schwämmchen, im Vergleich, mal widerzugeben. Für alle, für die der Gedanke neu ist: Make up Schwämmchen gibt es zahlreiche auf dem Markt. Sie dienen uns als unterstützendes Tool zum Auftragen und Verarbeiten von Flüssig- oder Cremefoundation oder wahlweise anderer Produkte entsprechender Konsistenzen.Doch neben den vielfältigen Allroundern in der Drogerie gibt es den einen, über den alle diskutieren - den "Beautyblender"! Das rosa Schwämmchen kann man online beziehen, doch schlägt es mit einem Preis, um die 15€, stark zu Buche. Es ist daher nicht verwunderlich, dass sich die Community seit Jahren auf der Suche nach DEM idealen Dupe, als günstige Alternative, befindet.Diverse 'Abkupferungen' findet man im Netz vielseitig, wenn man sich ein wenig mit diesen Produkten beschäftigt, doch vom Thron stoßen konnte den Beautyblender noch keiner dieser Exemplare.
Nun findet sich aber in der derzeitigen Limited Edition von p2 "Whats up? Beach Baby" ein kleines gelbes Schwämmchen, was uns doch sehr an den pinken Star erinnert.Kaum machten also die ersten Pressemitteilungen die Runde, waren alle freudig begeistert und gespannt. Was kann der kleine p2 Schwamm und wie verhält er sich zu seinem gehypten Vorgänger? Ich habe ihn für euch mal ein wenig näher unter die Lupe genommen:Vergleich - Beautyblender vs. p2 sponge allrounder - artverwandt und doch keine Geschwister
Einen herrausragenden Unterschied stellt natürlich bereits der Preis dar. Wie oben genannt bekommt man den original Beautyblender hier in Deutschland kaum unter 14,99€ pro Stück. Der kleine p2 Neuling hingegen ist für angenehme 1,95€ in jedem dm oder bei Budnikowsky zu bekommen.
Vergleich - Beautyblender vs. p2 sponge allrounder - artverwandt und doch keine Geschwister
Zum idealen Gebrauch ist es empfehlenswert seine Make up-Schwämme anzufeuchten. Nicht triefend nass, aber leicht feucht, nimmt ein Schwamm Produkt besser auf und gleitet geschmeidiger über die Haut. Außerdem erweitert er dabei in der Regel sein Volumen und gewährt mehr Fläche zum Arbeiten.Auf dem oberen Foto seht ihr beide Schwämme nach dem Anfeuchten im Größenvergleich.Während sie in trockener Ausgangslage ungefähr die gleiche Größe aufweisen, 'erblüht' der Beautyblender nach dem Wässern regelrecht und quillt deutlich auf.Der p2 sponge allrounder hingegen verändert sich praktisch gar nicht. Die unterschiedliche materielle Beschaffenheit scheint hier Grund zu sein, dass das gelbe Schwämmchen praktisch keine Feuchtigkeit aufzunehmen scheint. Seine Poren sind deutlich kleiner als die des Originals und er fühlt sich auch gesamt sehr viel fester und nicht so fluffig an.Beim partiellen Arbeiten im Gesicht ist der mindere Umfang nicht unbedingt ein Nachteil, doch für das gesamte Gesicht ist die deutlich kleine Fläche des gelben Schwammes nicht sehr vorteilhaft. Das Arbeiten nimmt so mehr Zeit in Anspruch und wirkt etwas 'friemelig'.
Vergleich - Beautyblender vs. p2 sponge allrounder - artverwandt und doch keine GeschwisterDass es sich um eine gänzlich andere Beschaffenheit handelt, habe ich nun bereits erwähnt. Wie dies sich zusätzlich auswirkt könnt ihr auf diesem Foto sehen.Ich habe beide Schwämme mit etwa gleichem Druck zusammengedrückt.Der Widerstand des p2 Schwämmchens ist dabei enorm. Er lässt sich nur mit starkem Druck zusammenpressen, während der BB sofort nachgibt und sich sehr weich anfühlt.Das Problem dabei: Genau diese Empfindung überträgt sich auch auf das Arbeiten mit ihm im Gesicht.Während sich der feuchte Beautyblender schön anschmiegt, bleibt das gelbe Ei fest und unnachgiebig. Mit ihm über die Haut zu klopfen empfinde ich alles andere als angenehm. Er springt sofort zurück und es entsteht ein fast 'hämmerndes' Gefühl.Magi hat übrigens ganz Ähnliches in ihrem entsprechenden Post zu den beiden Schwämmen beschrieben.
Ich reinige meine Schwämme übrigens nach jeder Anwendung mit handelsüblicher Kernseife, was sehr gut funktioniert. In diesem Fall nahmen sich beide Schwämmchen kaum etwas und ließen sich gut wieder sauber waschen.Fazit:Es ist weder ein gutes Dupe zum Beautyblender noch ein alternativer Ersatz. Viele Eigenschaften des Beautyblenders weist der p2 Schwamm gar nicht erst auf. Ich finde daher, dass man ihn als gänzlich gesondertes Tool betrachten muss, denn die Idee ist wirklich nicht schlecht.Es ist definitiv ein vorteilhaft- geschnittener Make up Schwamm, der sich leicht handhaben lässt. Außerdem gestaltet er, ohne Frage, ein weicheres Ergebnis in Sachen Foundation, als es Pinsel und Hände häufig schaffen. Mit ihm zugekleistert auszusehen muss man sicher nicht befürchten.Doch ich sehe ihn nicht als Ersatz für Foundationpinsel oder Hände. Dafür bleibt er schlicht zu klein und das Gefühl mit ihm beim Auftrag ist ein zu unangenehmes, um dafür andere Gewohnheiten aufgeben zu wollen.Doch warum das Schwämmchen nicht für Concealer gebrauchen oder aber zum Verarbeiten von Cremeblushes und co.?! Für kleinere Flächen stelle ich ihn mir ideal und sehr verlässlich vor.Wer außerdem keinerlei Erfahrungen und somit keinen Vergleich mit dem Beautyblender hat, wird gewisse Eigenschaften des p2 Schwammes gar nicht als so störend empfinden, weshalb es sich für diejenigen durchaus als Bereicherung entpuppen könnte.Meinen BB stößt er schlussendlich jedoch bei weitem nicht vom Thron.

wallpaper-1019588
Wie brüht man den perfekten Kaffee?
wallpaper-1019588
Review zu Kleine Schätze (Short Story Collection)
wallpaper-1019588
Laufen mit DJI Osmo Pocket – Handheld Gimbal im Test
wallpaper-1019588
Cells at Work: Visual und Trailer zum Film veröffentlicht