Verbenen Pflege – So geht’s

Die Verbene (Verbenaceae) ist auch als Eisenkraut bekannt.Die Verbene (Verbenaceae) ist auch als Eisenkraut bekannt.

Die Verbene (Verbenaceae) ist auch als Eisenkraut bekannt. Sie gehört zur Familie der Eisenkrautgewächse und ist in verschiedenen Arten fast auf der ganzen Erde verbreitet. Charakteristisch ist der würzige Duft, der auf dem Gehalt an ätherischen Ölen in den Blättern beruht und viele Insekten anzieht.

Die Gattung des Echten Eisenkrauts (Verbena officinalis) hat eine lange Tradition als Heilpflanze. Die Zierpflanzen sind allerdings für diesen Zweck nicht geeignet. Es gibt sowohl aufrecht wachsende als auch kriechende Arten. Die Pflanze erreicht je nach Sorte eine Höhe von bis zu 30 Zentimetern.

Die Blätter sind am Rand gezackt und wachsen an viereckig gekanteten Stängeln. Die Blüten erscheinen ab Mai und wachsen in Dolden. Das Farbspektrum der Blüten deckt fast alle Farben ab und es sind auch mehrfarbige Varianten im Handel erhältlich.

Aus den Blüten werden Samenkapseln, aus denen sich die Pflanze selbst aussät. Eine Überwinterung ist bei manchen Arten möglich, macht aber wenig Sinn, weil die Pflanze im zweiten Jahr deutlich weniger Blüten ausbildet.

Verbenen – Standort

Die Verbene mag einen warmen und sonnigen Standort. Hitze macht ihr nichts aus, allerdings kann sie in Perioden langer Trockenheit von Spinnmilben und Blattläusen heimgesucht werden. In diesem Fall ist es hilfreich, die Pflanze von Zeit zu Zeit mit Wasser abzusprühen. Die Fülle der Blüten ist abhängig von der Sonnenintensität. Die Verbene kann im Prinzip auch im Halbschatten stehen, bildet an einem solchen Platz aber weniger Blüten.

Die einjährige Pflanze ist wind- und wetterfest, kann aber keinen Frost vertragen und darf deswegen erst nach den Eisheiligen gepflanzt werden. Der Boden sollte feucht, durchlässig, humushaltig und im Idealfall schwach sauer sein. Das Eisenkraut eignet sich auch gut als Balkonkasten, sofern eine Drainage vorhanden ist. Der ideale Boden ist eine handelsübliche Blumenerde auf Kompostbasis. Für die Blumenampel sind Arten mit hängenden Trieben erhältlich.

Die Pflanze benötigt vor allem im Sommer viel Wasser.Die Pflanze benötigt vor allem im Sommer viel Wasser.

Verbenen – Gießen

Die Pflanze benötigt vor allem im Sommer viel Wasser, verträgt aber keine Staunässe. Eine Schicht aus Mulch sorgt im Garten dafür, dass der Boden die Feuchtigkeit besser hält. Auf dem Balkon kann der Einsatz von Kästen mit Wasserspeichern dafür sorgen, dass die Pflanzen nicht austrocknen.

Verbenen – Düngen

Die Verbene dankt es, wenn ihr beim Einpflanzen etwas Kompost beigegeben wird. Da die dauerblühende Pflanze sehr viele Nährstoffe benötigt, muss sie mindestens monatlich eine Düngergabe erhalten. Im Balkonkasten sollte das Eisenkraut wöchentlich Flüssigdünger bekommen. Gelbe Blätter sind oft ein Hinweis auf Eisenmangel. In diesem Fall hilft ein handelsüblicher Eisendünger. 

Verbenen – Vermehren

Die Vermehrung ist über Stecklinge möglich. Dafür können im Herbst Triebe in einer Länge von etwa 10 Zentimeter geschnitten werden. Nach Entfernung der Blätter in der unteren Hälfte setzt man diese in Erde. Nach der Wurzelbildung verbleibt die Pflanze bis zum Mai im Haus. Da die Verbene sich selbst aussät, kann man auch die abgestorbene Pflanze im Winter an Ort und Stelle lassen, so dass im Frühjahr neue Blumen keimen.

Eine andere Möglichkeit ist die Ernte der Samenkapseln im Herbst. Die Samenkörner müssen zunächst für einen Monat an einem kühlen Platz gelagert werden. Dann können die Samen ab Februar auf der Fensterbank gepflanzt werden, um die Pflanzen vorzuziehen. Eine direkte Aussaat im Freien ist ab Mai ebenfalls möglich. Eine sortenreine Vermehrung ist durch die Verwendung der Samenkapseln allerdings nicht garantiert. Für ein gezieltes Ergebnis ist die Verwendung von Saatgut aus dem Fachhandel erforderlich.

Die Gattung des Echten Eisenkrauts (Verbena officinalis) hat eine lange Tradition als Heilpflanze.Die Gattung des Echten Eisenkrauts (Verbena officinalis) hat eine lange Tradition als Heilpflanze.

Verbenen – Schneiden

Die verblühten Dolden sollten regelmäßig entfernt werden, da die Pflanze sonst viel Kraft für die Ausbildung der Samenkapseln verbraucht. Das Ausputzen regt die Bildung neuer Blüten an, so dass die Blütezeit bis zum ersten Frost andauert. Verbenen eigenen sich wegen ihrer reichen Blütenfülle gut als Schnittblumen und können zu hübschen Trockensträußen verarbeitet werden. Man sollte die Blumen morgens schneiden und Exemplare wählen, bei denen sich die Knospen noch nicht ganz geöffnet haben.


wallpaper-1019588
Algarve News: 07. bis 13. Juni 2021
wallpaper-1019588
Playstation 5 oder Xbox Serie X kaufen?
wallpaper-1019588
Märzenbecher Steckbrief
wallpaper-1019588
Primel Steckbrief