Veranstaltung: "Technik des Terrors und Terror der Technik" (Berlin, 6.1.)


In eigener Sache: In Teil 4 seiner Reihe "Im Reich des kleineren Übels. Liberalismus und Liberalismuskritik mit Guillaum Paolio" diskutiert der Philosoph im Roten Salon der Berliner Volksbühne (am Rosa-Luxemburg-Platz) mit mir am 6. Januar 2015 über das Thema Technik des Terrors und Terror der Technik. Beginn der Veranstaltung ist 20.00 Uhr.
Veranstaltungstext:
Zu Hunderten schließen sich junge Europäer den mörderischen Raubzügen des „IS“ an. Die meisten davon werden nicht in der Moschee rekrutiert, sondern im Netz. Nicht durch Predigten, sondern durch Youtube-Videos, die wie Egoshooter-Spiele geschnitten werden. Sie werden nicht von einem konspirativen Bund angesprochen, der Facebook-Algorithmus sorgt für ihre Einreihung. Anstatt über den Islam ewig zu fabulieren, wäre es an der Zeit, die unheimliche Affinität der modernsten Medienkultur mit der Barbarei infrage zu stellen. Was entlarvt der Pop-Dschihad über den Zustand westlicher Gesellschaften? Wie konnten Jugendrevolte und Subkultur auf diese Weise mutieren? Anhand von Videobeispielen wollen wir prüfen, inwiefern McLuhans Maxime sich umformulieren lässt: Das Terrormedium ist die Terrorbotschaft.
http://www.volksbuehne-berlin.de/praxis/reden_im_reich_des_kleineren_uebels/?id_datum=8553

wallpaper-1019588
Wal in Cala Millor gestrandet
wallpaper-1019588
Welt-Quark-Tag – der internationale World Quark Day
wallpaper-1019588
Petersilie mit Muscheln
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Sundays
wallpaper-1019588
Über 10.000,- € Provisionen
wallpaper-1019588
NEWS: Alexa Feser geht im Mai 2020 wieder auf Tour
wallpaper-1019588
Videoüberwachung ist völlig sinnlos!
wallpaper-1019588
1000 Fragen an mich selbst #29