Vegetarische Bruffins mit Pinienkernen, getrockeneten Tomaten und Bärlauch

Bruffins

Heute möchte ich euch die perfekten kleinen vegetarischen Partyleckereien vorstellen. Hier noch einmal auf diesem Weg ein dickes Dankeschön an Kreatives Allerlei. Sie hat quasi den Trend entdeckt und das tolle Grundrezept für meine Bruffins geliefert. Auf ihrer Seite findet ihr auch ein wunderbares Rezept das nicht vegetarisch ist.
Nachdem ich gestern zusammen mit meinem Freund stundenlang in der Küche gestanden habe um die Geburtstagsparty neben genialen Cocktails auch zu einem kulinarischen Kracher werden zu lassen, muss ich euch direkt das Rezept verraten. Auch wenn mein Kopf momentan sagt das ich noch nicht am PC sitzen sollte. ;-) Normalerweise halte ich nicht besonders viel von den Trendgebäcken aus den USA. Aus diesem Grund sind bis jetzt auch Cronuts völlig an mir vorbei gegangen. Ich glaube bei den Kalorien die ein Cronut aufweist dürfte ich die ganze Woche nichts Süßes mehr essen. Aber zurück zu den Bruffins. Ich muss zugeben das ich zu Beginn eher skeptisch war, ob sich ein doch eher süßer Briochteig mit einer herzhaften Füllung zu etwas wunderbarem entwickeln kann. Ich muss sagen nachdem sie nun den Partytest hinter sich haben, sind sie mein neues Lieblingsgebäck. Wenn ich auch zugeben muss das die Herstellung etwas zeitaufwändig ist. Nun möchte ich euch nicht länger auf die Folter spannen und das Rezept preisgeben:

  • Anzahl: ca. 15 Stück
  • Größe: Muffinblechmulde
  • Backzeit: 17 min
  • Ober-/Unterhitze: 180 °C

Für den Briochteig:

40 g Butter

100 ml
Milch

20 g Hefe

1 TL
Zucker

1 Pr.
Salz

250 g Mehl

35 g Puderzucker

1 Ei (größe M)


Gebt die Butter in einen Topf und lasst sie bei mittlerer Temperatur schmelzen. Rühr die Milch unter die Butter und nehmt alles von der Platte. Gebt die Hefe und den Zucker in den Topf und löst beides auf. Siebt das Mehl und den Puderzucker in eine Rührschüssel und gebt die Prise Salz hinzu. Drückt eine Kuhle in die Mitte und füllt die Hefe-Butter-Mischung hinein. Setzt den Knethaken auf eure Küchenmaschine und knetet alles kurz auf geringer Geschwindigkeit durch. Ihr könnt natürlich ebenso den Teig mit den Händen durchkneten. Sobald ihr einen glatten Teig habt deckt ihr die Schüssel ab und lasst den Teig mindestens 15 min an einem warmen Ort ruhen. Nach der Ruhephase kommt nun das Ei hinzu. Bei mittlerer Geschwindigkeit wird dies unter den Teig geknetet. Das ganze kann 5 – 10 min dauern. Danach muss der Teig erneut für ca. 30 min abgedeckt an einem warmen Ort ruhen. Während der Teig ruht kann nun schon die Füllung vorbereitet werden.

Für die Füllung:

100 g
getrocknete Tomaten

1 TL
Salz oder Gemüsebrühe

100 g Pinienkerne

10 g
Bärlauch

100 g Bergkäse

1 Ei

etwas
Milch


Als erstes nehmen wir die getrockneten Tomaten geben diese in eine Schüssel und lassen sie in heißem Wasser einweichen. Das Wasser könnt ihr noch mit etwas Salz oder Gemüsebrühe würzen. Während die Tomaten im Wasser baden werden die Pinienkerne in einer Pfanne angeröstet. Danach wird der Bärlauch fein gehackt. Nach ca. 15 min sollten eure Tomaten weich sein. Diese können nun auch gehackt werden. Mischt alle Zutaten in einer Schüssel zusammen.
Heizt den Ofen auf 180 °C vor.
In der Zwischenzeit sollte euer Briochteig auch lange genug geruht haben. Gebt Mehl auf eure Arbeitsfläche. Knetet den Teig kurz durch und rollt ihn dann zu einem Rechteck aus. Verteilt die Füllung auf dem Teig. Lasst am Rand ca. 5 cm ohne Füllung. Zum Schluss wird noch der Bergkäse auf die Füllung gerieben. Jetzt kann der Teig zusammengerollt werden. Rollt ihn von der langen Seite her auf. Wie wenn ihr Pizzaschnecken macht.
Da die Bruffins direkt in die Muffinblechmulden gesetzt werden müssen diese gefettet und meliert werden. Ich habe etwas Öl in die Mulden gegeben und dann alles mit einem Pinsel verteilt. Zum Schluss etwas Mehl in jede Mulde und dann das Blech ordentlich drehen und schütteln, damit sich alles in der gesamten Mulde verteilt.
Jetzt können wir die Bruffins schneiden. Die Stücke sollten ca. 4 cm groß sein. Wenn ihr die Stücke in die Mulde setzt ist diese in etwa bis zum Rand gefüllt. Nehmt euer zweites Ei und verquirlt es mit etwas Milch in einer Schüssel. Die Mischung gebt ihr mit einem Pinsel auf die Bruffins damit sie schön goldgelb und glänzend wieder den Ofen verlassen. Jetzt dürfen die Bruffins ihren herrlichen Duft in der Wohnung verteilen während sie ca. 17 min im Ofen backen.
Ich hoffe ihr macht eure Gäste mit diesem Leckerfluffigem Trend aus New York genau so Glücklich wie ich meine.

Bruffins

Weil diese Leckein der Perfekte Partysnack sind möchte ich sie der Frühjahrssause des Küchengeflüsters beisteuern. Sie Feiert gerade ihren Bloggeburtstag. Auf diesem Wege noch einmal herzlichen Glückwunsch und mach weiter so. Bei den leckeren Sachen die schon zusammengekommen sind kann es nur eine grandiose Party werden.

banner_fruehjarsause

Vegetarische Bruffins mit Pinienkernen, getrockeneten Tomaten und Bärlauch
Author: