Vegetarier dreht im Zug durch weil andere Fahrgäste einen Döner essen

Der Geruch eines Döners im Zug kann mitunter schon störend oder unangenehm sein. Doch ein Vegetarier ging definitiv einen Schritt zu weit. Er beschimpfte essende Fahrgäste, zückte sogar ein Messer und verteilte Ohrfeigen.

Eine Gruppe Jugendlicher reiste von Traunstein nach München und aß dabei, so die offizielle Formulierung, ein “fleischhaltiges Gericht”.

Anders ausgedrückt:
Die Passagiere hatten nach dem Besuch des Traunsteiner Frühlingsfests Heißhunger auf einen Döner. Ein 29-jähriger Stuttgarter störte sich am Geruch im Zugabteil und rastete völlig aus. Das berichtet das Newsportal rosenheim24.de unter Berufung auf die Bundespolizei Rosenheim.

Der Mann beleidigte die Frauen und Männer zuerst, zückte dann sogar ein Messer. Anschließend ohrfeigte er die Hungrigen. Die Opfer verließen daraufhin in Bad Endorf den Zug und informierten die Polizei, am Bahnhof Rosenheim wurde der Störenfried festgenommen und muss sich nun wegen Körperverletzung vor Gericht verantworten.

Quellmaterial: rosenheim24.de

Der Beitrag Vegetarier dreht im Zug durch weil andere Fahrgäste einen Döner essen erschien zuerst auf Müritz Kurier.


wallpaper-1019588
#1101 [Session-Life] Meal of the Day 2021 #17
wallpaper-1019588
[Manga] Kemono Jihen – Gefährlichen Phänomenen auf der Spur [2]
wallpaper-1019588
Algarve-Tourismus: Grünes Licht aus Großbritannien
wallpaper-1019588
#1100 [Session-Life] „Picture my Day“ Day #2021 ~ April