Veganer Sonntag – Kartoffel Cordon Bleu vegan & fructosearm

Kartoffel Cordon Bleu vegan & fructosearm Druckerfreundlich oder PDF

Eine vegane Woche! Tag 7

Die Idee und Inspiration zu diesem Rezept kam von meiner Mama, weil Mama was Kochen betrifft sowieso die beste ist! :-) Früher habe ich diese Kartoffel Cordon Bleu geliebt, heute kann ich die bekannte Version mit Schinken und Käse sowie Kartoffelteig mit Ei leider nicht mehr essen. Deshalb habe ich mir gedacht, warum nicht mal eine glutenfreie, eifrei, milchfreie und fructosearme Variante probieren und das Ergebnis war wirklich lecker! Und ergänzt habe ich sie mit einer einfachen und leichten Tomatensauce.

ZUTATEN:

  • 1 kg Kartoffeln, gekocht mit 2 EL Kümmel
  • 1 Stück Lauch, klein geschnitten und glasig gedünstet
  • 100 g glutenfreie Allzweckmehlmischung oder normales Weizenmehl (wenn Gluten kein Problem sind)
  • 2 EL Reismehl, weißes oder braunes
  • 1/2 Bund frische Petersilie, fein geschnitten (getrocknete geht auch)
  • Salz, Pfeffer, optional etwas Chili
  • Avocado & Tomaten, in Scheiben zum Befüllen
  • Rapsöl oder Sonnenblumenöl zum Frittieren

ZUTATEN ZUM PANIEREN:

  1. Glutenfreies Mehl oder Weizenmehl
  2. Etwas Reismilch und Öl, verquirlt
  3. Glutenfreies Paniermehl oder normales

 

ZUBEREITUNG

Kartoffeln schälen, in kleine Stücke schneiden und mit dem Kümmel gar kochen (geht auch im Schnellkochtopf). In der Zwischenzeit etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Lauch glasig dünsten. Sobald die Kartoffeln fertig gekocht sind, das Wasser abgießen und durch eine Kartoffelpresse drücken oder mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Die Masse etwas abkühlen lassen und den Lauch sowie die restlichen Zutaten dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Mit einem Esslöffel eine große Portion Teig nehmen, eine Kugel daraus formen und mit den Händen zu einer runden Form platt drücken. In die Mitte eine Avocado- sowie Tomatenscheibe legen, sodann den Teig auf allen vier Seiten einklappen und fest drücken. Zum Schluss die Kartoffel Cordon Bleu noch panieren und in heißem Rapsöl oder Sonnenblumenöl goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Dazu passt hervorragend eine leichte Tomatensauce und gemischter Salat.

  • Dieses Rezept ist: Glutenfrei - Laktosefrei - Caseinfrei - Ohne Milch - Sojafrei - Ohne Ei/Eifrei - Nussfrei - Fructosearm - Vegan - Vegetarisch

Tipps

  • Für den Fall, dass man eine größere Menge an Kartoffelschnitzel macht, kann man sie in der Zwischenzeit gut im Backrohr bei 200°C warm halten.
  • Wer das Panieren mit Reismilch und Öl umgehen möchte, kann die Kartoffel Cordon Bleu auch einfach nur in Semmelbrösel wenden und dann braten.
  • Für eine fructosearme Variante verwende ich gerne Lauch; anstelle diesem kann natürlich auch eine Zwiebel oder Schlotte verwendet werden.
  • Und wenn man die Fülle weg lässt, hat man schöne Kartoffelschnitzel!

 

ZUTATEN TOMATENSAUCE:

  • 1 Dose gewürfelte Tomaten
  • 1 Stück Lauch
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • 1 TL Traubenzucker

ZUBEREITUNG

Zuerst die Zwiebel in Olivenöl glasig dünsten. Die gewürfelten Tomaten hinzu geben und aufkochen lassen. Hitze reduzieren, würzen und für ein paar Minuten köcheln lassen. Die Sauce wird cremiger wenn man ein bis zweimal mit einem Stabmixer püriert.

 

Kartoffel Cordon Bleu vegan & fructosearm

Kartoffel Cordon Bleu vegan & fructosearm

Kartoffel Cordon Bleu vegan & fructosearm

Kartoffel Cordon Bleu vegan & fructosearm

Kartoffel Cordon Bleu vegan & fructosearm

 


wallpaper-1019588
Akiba Pass Festa Fall Edition: Attack on Titan Panel am Sonntag
wallpaper-1019588
[Comic] Black Hammer: Colonel Weird – Cosmagog
wallpaper-1019588
Maden in der Küche: So befreien Sie Ihre Küche von den Maden
wallpaper-1019588
Beste Gaming-Stühle mit Fußstütze