Vegane Mousse au Chocolat [Mit nur zwei Zutaten!]

Kinners, wieso habe ich so lange gebraucht bis ich diese fabulöse (vegane!) Mousse au chocolat hier ausprobiert habe?! Sie ist so einfach in der Herstellung, benötigt nur zwei Zutaten und schmeckt mindestens genauso gut wie das Original! Man glaubt es kaum, wenn man den ersten Löffel vertilgt hat und erst aufhören kann zu löffeln, wenn das Schälchen leer ist.Vegane Mousse au Chocolat [Mit nur zwei Zutaten!]Hinein kommt zum einem natürlich (vegane) Schokolade und zum anderen Aquafaba. Aquafaba - das ist das (zugegebenermaßen) etwas schleimige Kichererbsenwasser, welches ich bisher immer einfach so verworfen habe, wenn ich eine Dose Kichererbsen geöffnet habe :o Ich könnte mich dafür schon selbst ohrfeigen, dass so unzählige Male getan zu haben...tztz.Vegane Mousse au Chocolat [Mit nur zwei Zutaten!]Zutaten für 2-3 Portionen:Aquafaba/Kichererbsenwasser (das aus der Dose mit den Kichererbsen)100 g vegane (Zartbitter-)Schokoladeggf. etwas Stärke oder Puddingpulver (dann geht das Aufschlagen des Aquafaba schneller!)Zubereitung:Aquafaba mit einem Handrührgerät aufschlagen, bis es steif wie Eischnee ist. Das geht schneller, wenn man etwas Stärke zugibt, eine gute Messerspitze voll reicht. Die Schokolade im Wasserbad behutsam schmelzen. Sie sollte nur lauwarm sein, wenn man sie mit einem Teigschaber vorsichtig unter den veganen Eischnee hebt. Bei mir ist die Masse nach dem Einrühren der Schokolade schon etwas zusammengefallen, aber keine Sorge! Die Schälchen mit der Mousse einfach ca. eine Stunde in den Kühschrank parken, dann habt ihr köstlich-luftige Mousse au chocolat! Die Mousse kann dann auch sofort verzehrt werden, hält sich aber auch abgedeckt drei Tage im Kühlschrank.Vegane Mousse au Chocolat [Mit nur zwei Zutaten!]
Print Friendly and PDF

wallpaper-1019588
Energie sparen – 10 Fehler, die den Energieverbrauch erhöhen
wallpaper-1019588
[Manga] Bis deine Knochen verrotten [4]
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Aubergine essen?
wallpaper-1019588
Alocasia zebrina: Pflege & Tipps für die Kultivierung