[vegan] Gazpacho Andaluz

Ich war heute früh schon auf dem Markt und habe meinen Korb bis oben hin mit Obst und Gemüse befüllt. Insbesondere mit Zucchini, denn für die nächste Woche habe ich für den Blog eine Themenwoche rund um die Zucchini geplant. 
Ebenso wie Zucchini haben auch Tomaten zur Zeit Hochsaison. Tomaten, Tomaten, Tomaten! In allen Größen und Farben liegen sie körbeweise an den Ständen aus, und da ich Tomaten schon seit Kindertagen liebe, musste ich auch hier kräftig zuschlagen: kleine gelbe Tomaten für ein Nektarinen-Tomaten Chutney (das Rezept kommt auch ganz bald) und große, rote, sonnengereifte Tomaten für mein Gazpacho, das ich heute zeigen möchte.
Ebenso wie das Rezept für den Tomatensalat mit Zitronendressing stammt auch dieses Rezept aus dem Kochbuch "Mälzer & Witzigmann: Zwei Köche - ein Buch" und ist für mich ein ideales Sommer-Rezept ohne großen Aufwand, aber dafür mit jeder Menge saisonaler Zutaten.
[vegan] Gazpacho Andaluz
Gazpacho Andaluz
(aus "Mälzer & Witzigmann: Zwei Köche - ein Buch")

1 Bund Frühlingszwiebeln

1 Knoblauchzehe
400g Salatgurke
400g rote Paprika
600g reife Tomaten
Salz
Pfeffer
1 Prise Zucker
2 EL Olivenöl
1 EL Essig
frischer Basilikum
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Salatgurken schälen, längs vierteln und von den Kernen befreien. Die Paprika waschen, vierteln, entkernen und in feine Stücke schneiden. Die Tomaten ebenfalls vierteln und den Stielansatz entfernen. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Olivenöl und Essig dazu geben, dann alles mit dem Stabmixer zu einer feinen Suppe pürieren. Ein paar Basilikumblätter waschen und fein schneiden, dann zur Suppe geben.

Die Suppe für mindestens 6 Stunden kalt stellen und durchziehen lassen. Nach der Kühlzeit die Suppe durch ein feines Sieb oder ein sauberes Geschirrtuch sieben. Vor dem Servieren noch einmal mit den Gewürzen, sowie ggf. Öl und Essig noch einmal abschmecken. Mit ein paar Basilikum-Blättchen garnieren und kalt servieren. [vegan] Gazpacho AndaluzDiese Rezept passt wunderbar zum Tierfreitag, weswegen ich es dort eintragen werde.


Loss et üch schmecke!Leeven Jross us Kölle.

wallpaper-1019588
Der Naturpark Ötscher-Tormäuer startet mit neuem Naturparkkonzept in die Zukunft
wallpaper-1019588
Christliche Schlangenjagd mit göttlicher Unterstützung
wallpaper-1019588
Von unsichtbaren Machtverhältnissen – Culk im WhatsApp-Talk
wallpaper-1019588
Prähistorische Übersetzungslücken
wallpaper-1019588
Neues aus der Zentralredaktion
wallpaper-1019588
Elegantes Ding
wallpaper-1019588
Star Wars: The Rise Of Skywalker (Final Trailer)
wallpaper-1019588
Solo Travel: So lernst du es mit den Ausnahmesituationen umzugehen!