Vatikan soll kein Hofstaat sein

Erstaunliches war aus dem Munde des Kardinal Reinhard Marx aus München zu ver­neh­men. Er kri­ti­sierte laut n-tv und Süddeutscher Zeitung das “Hofstaatgehabe” im Vatikan. Er hält “Elemente wie Schweizer Garde und Briefmarken” für “ganz nett” - aber der Vatikan solle sich doch bes­ser dar­auf besin­nen, das Zentrum der Jesusverehrung zu sein.

Zudem for­dert er mehr Macht für die Bistümer. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Denn als sein Freund Ratzinger noch amtie­ren­der Papst war, hat man sol­cher­lei Worte nicht aus München ver­nom­men.

Auch kün­digt der Münchner Erzbischof Kardinal Marx an, mit dem Ruheständlerweiterhin Kontakt hal­ten zu wol­len: “Er ist inter­es­siert an dem, was in Bayern und vor allem auch in sei­nem Heimatbistum pas­siert.” 

Es scheint, als wäre Franziskus nicht unbe­dingt der Wunschpapst des Kardinal Marx gewe­sen – und so unter­stützt er dann lie­ber den Zurückgetretenen und kri­ti­siert den Neuen.

Nic


wallpaper-1019588
Bild der Woche: Mariazeller Advent
wallpaper-1019588
Göttliche Übernahme veralteter Kulturen unter Zuhilfenahme veralteter Computertechnik
wallpaper-1019588
Verspäteter Halloween-Ride
wallpaper-1019588
BAG: Urlaubsabgeltung beim Tod des Arbeitnehmers für die Erben
wallpaper-1019588
Mats Olsson – Demut
wallpaper-1019588
Reinigung und Schließung des “Sindicat de Felanitx” auf Mallorca hat begonnen
wallpaper-1019588
Badische Zeitung (BZ) jammert: „Kaum noch Familiennachzug“
wallpaper-1019588
Saekano the Movie: Finale – Film läuft auf dem AKIBA PASS Festival 2020