Vanillekipferlbällchen

Vanillekipferlbällchen
Spät aber doch gibt es heuer doch noch ein Keksrezept. Voraussichtlich wird es auch bei diesem einen Keksrezept bleiben, da ich wahrscheinlich vor Weihnachten nicht zu mehr Keksbacken kommen werde (und falls doch, dann eh schon viel zu spät wäre, die Rezepte zum Nachbacken zu veröffentlichen). Diese sind auch nur entstanden, da ich zumindest ein klein wenig in Weihnachtsstimmung kommen möchte, und das habe ich die letzten Jahre durch backen geschafft. Heuer will sich diese Weihnachtsstimmung einfach noch nicht ganz einstellen. Da hat das Backen auch nicht so recht geholfen. Wie ihr sehen könnt, habe ich nicht einmal die Geduld aufgebracht, dass ich aus dem Teig Kipferl forme und mich nach ein paar gescheiterten Versuchen kurzerhand dazu entschlossen, einfach Vanillekipferlbällchen zu machen. Der Name ist zwar nicht ganz korrekt, aber es kommt gut hin, denn der Teig ist eindeutig ein Vanillekipferlteig nur in die entsprechende Form habe ich es nicht so ganz geschafft. Shame on me. Heuer läuft alles ein wenig anders. Aber sie schmecken nichtsdestotrotz gut. Heuer habe ich mich nämlich, anders als die klassischen Vanillekipferl aus den vergangenen Jahren, an Vanillekipferl mit Kardamom versucht.
Vanillekipferlbällchen Vanillekipferlbällchen Vanillekipferlbällchen

Zutaten Zubereitung


150 g geriebene Haselnüsse
250 g Butter
100 g Staubzucker
1 TL Vanillezucker
300 g glattes Mehl
2 MS gemahlener Kardamom
Zum Bestreuen:
Staubzucker vermischt mit Vanillezucker und Kardamom


Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett vorsichtig anrösten. Von der Herdplatte nehmen und etwas auskühlen lassen.
Butter mit Staubzucker, Vanillezucker, gerösteten Haselnüsse, Mehl und Kardamom zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
Anschließend die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen und den Teig portionsweise in 7 g schwere Stücke schneiden und mit den Händen zu Kugeln formen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 160° ca. 15 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und noch heiß mit dem Staubzucker-Gemisch bestreuen.




wallpaper-1019588
Netflix investiert weiter in Gaming, eröffnet erstmalig eigenes Studio in Finnland
wallpaper-1019588
Dead Cells Patch 1.4 soll stottern beseitigen
wallpaper-1019588
Battlefield 2042 Waffen, Map Überarbeitung und neues Event, alle Infos zum 2.1 Update
wallpaper-1019588
Mario + Rabbids Sparks of Hope kommt ohne Koop und Versus Modus