Vanille Toffees

Ich wollte heute gern einmal ein paar glitzernde leckere Karamellbonbons machen. Bisher habe ich immer Fudges ausprobiert, wollte jetzt aber auch mal richtige Toffee`s machen. Und diese neue schöne Silikonherzform war doch die beste Gelegenheit. Man kann sie hübsch verpacken und verschenken – da wird sich jeder riesig darüber freuen. Und sie schmelzen herrlich auf der Zunge. Ich habe ihnen eine Vanillearoma gegeben und mit Orange abgeschmeckt und schon der Geruch beim Kochen war wunderbar.Vanille Toffees

Die Zutaten...

1TL Butter
200 g Sahne
200 g Zucker
Mark 1 Vanilleschote

1 Prise Salz
5 Tropfen Orangenaroma

Vanille ToffeesDie Butter in einem Topf mit möglichst dickem Boden schmelzen, dann den Zucker hinzugeben. Dabei sehr aufpassen, dass er nicht verbrennt. Sobald er flüssig ist, die Sahne, Vanille das Orangenaroma und die Prise Salz dazu geben und sorgfältig verrühren. Jetzt das Ganze aufkochen lassen (Vorsicht, kocht schnell über!) anschließend auf kleinster Flamme vor sich hin köcheln lassen (muss ganz leicht blubbern) So langsam dickt die Masse ein.
Ich mache nebenbei meist noch andere Sachen in der Küche und rühre so alle 1 – 2 Minuten einmal durch. Nach und nach nimmt die Masse eine schöne hellbraune, karamellige Farbe an. Jetzt etwas häufiger rühren und wenn ihr das Gefühl habt, dass es fertig ist (so nach ca. 15 – 20 Minuten) könnt ihr ganz leicht eine Probe der Konsistenz machen. Man gibt 1 Tropfen der heißen Masse in kaltes Wasser. Lässt sich der Tropfen dann mit den Fingern zu einem Kügelchen formen, ist die Masse fertig. Wenn nicht, dann noch ein paar Minuten weiterköcheln lassen. Ist die richtige zähflüssige Konsistenz erreicht, in die Silikonform gießen und aushärten lassen. Ihr könnt falls ihr keine Form zur Hand habt, das Ganze natürlich auch auf eine Marmorplatte geben oder auf….
Insgesamt hat es ungefähr 20 Minuten gedauert (ist aber davon abhängig, wie heiß ihr die Masse köchelt)
Ihr bekommt ca. 15 Stück heraus ( das ist also genau ausreichend für 1 Silikonform!)
Dann am besten über Nacht aushärten lassen.
Wenn ihr noch Fragen wegen der Konsistenz oder etwas anderem habt, könnt ihr ruhig die Kommentarfunktion nutzen, ich probiere euch gerne weiter zu helfen.