Vampire Beginners Guide

Vampire Beginners Guide

Lexa - eine ahnungslose, Selbstgespräche führende Physiotherapeutin, die bei einem ihrer ausufernden Streifzüge durch München gebissen wird und dann keinen Plan mehr hat.

Maya - ist Lexa´s beste Freundin und Pharmazeutin. Ihr kann Lexa nur schwer Sachen vorenthalten. Ob sie es diesmal schafft?

Ron - Maya´s Freund und Mitglied der Werewolfs.

Dave - Kapitän der Munich Werewolves - ein Eishockeyteam auf dem Sprung in die erste Liga . Ist der Name Programm?

Mick - befreundeter Arzt aus Berufung. Lässt er sich täuschen?

Also gleich mal vorweg: Ich lese nie wieder das Ende eines Buches im Bus! *snief* Besonders das Ende hat mein Herz berührt.

Aber mal der Reihe nach:

Kay Noa hat mich mit ihrem Vampire Beginners Guide definitiv überrascht.

Das Buch geisterte schon lange immer wieder vor meinen Augen rum. Ich konnte nie verstehen warum so viele so arg begeistert von einem Comic sind. Denn genau das dachte ich aufgrund des Covers über das Buch.

Dass hinter dem Comicstyle des Covers ein so toller Vampir-Roman steckt, hätte ich nicht vermutet.

Kay hält mit ihrem flüssigen und bildlichen Schreibstil von Anfang bis Ende die Spannung.

Einziges, winzigkleines Manko sind die Ausschnitte aus dem "Vampire Beginners Guide". Sie sind zwar wirklich interessant und auch wichtig, aber so absolut nicht meins.
Aber das liegt wohl eher an der Art der Schreibweise. Ich rezensiere schließlich nicht ohne Grund keine Sachbücher und Co. Das ist mir einfach zu trocken. ;)
Andererseits geht es ja aber auch genau um diesen Guide. Und er hilft. Mehr verrat ich nicht.

Besonders angetan war ich davon, wie sich das Verhältnis zwischen Lexa und Dave entwickelt. Total spannend, denn man weiß nie wie es weitergehen könnte. Trotzdem hätte ich Dave manchmal echt am liebsten wachrütteln wollen.

Auch Herbert - Vampir und Mentor von Lexa - ist mir sehr ans Herz gewachsen. Warum? Lest das Buch!

Das Buch endet so, dass man unbedingt wissen will wie es weitergeht.

Was mir noch an dem Buch gefallen hat? Kay hebt in diesem oft hervor, dass Freundschaft einfach über alles geht. Genau meine Meinung!

Boah! Mir geistert noch so viel im Kopf rum.

Zum Beispiel wie Kay die Vampirära mit Twilight, Underworld u.a. Filmen so bisschen auf die Schippe nimmt. Aber nicht so, dass man denken könnte "Boah, was für sch... Filme!". Nee, sie macht es auf eine liebevolle und lustige Weise. Sonst bin ich ja doch sauer wenn sich jemand über genau diese Filme lustig macht (bin absoluter Fan von diesen) - hier aber absolut nicht. ;)

Also das Buch vereint wirklich viele Gefühle. Hass und Liebe, Freundschaft und Feindschaft, Mut und Angst, ... Es ist für jeden was dabei.

Wer das Buch noch nicht gelesen hat, sollte dies schnell nachholen. Warum? Wenn nicht, verpasst ihr auf jeden Fall ein tolles Buch!

Seit einiger Zeit ist es auch wiedermal eines, das von mir 5 Sterne erhält. ;)


wallpaper-1019588
POLOLO: Sandmännchen-Geburtstag & Oster-Special + Verlosung
wallpaper-1019588
Macht die Grippe Impfung Sinn?
wallpaper-1019588
Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen gegen HV-Beschluss der Linde AG vergleichsweise beigelegt - Squeeze-out dürfte bald eingetragen werden
wallpaper-1019588
Cultural Fit – stimmt die Chemie?
wallpaper-1019588
Usedom im Herbst
wallpaper-1019588
Glass Animals: Spitzenreiter
wallpaper-1019588
Pet Shop Boys: Zeitlos
wallpaper-1019588
Couch Disco 070 by Dj Venus (Podcast)