Valentinstorte (vegan)

Valentinstorte (vegan)Bald ist es soweit! Der Valentinstag steht vor der Tür und die Suche nach dem richtigen Geschenk beginnt. Vielleicht wäre für alle Tortenliebhaber diese kleine Aufmerksamkeit die richtige Idee...
Valentinstorte (vegan)Die Valentinstorte besteht aus zwei unterschiedlichen Tortenböden, gefüllt und überzogen mit Belgischer Ganache und Himbeeren. Die Dekoration wurde aus Fondant hergestellt. 
Kleiner Hinweis an alle Veggies: Die Torte ist vegan
Das heißt es wurden keinerlei tierische Lebensmittel verwendet. Ebenso wurde (zumindest in der Torte, beim Dekor war dies leider nicht möglich) auf den Gebrauch von Kristallzucker verzichtet. Valentinstorte (vegan) Ich hoffe Euch gefällt meine Kreation! Geschmacklich war sie auf jeden Fall ein Volltreffer (auch für Nicht-Veggies)!
Zutaten: 
Boden 1: 
120 g entsteinte und in 120 ml eingeweichte Datteln80 ml Sonnenblumenöl150 g Dinkelmehl50 g Weizenvollkornmehl150 ml Mineralwasser (mit Kohlensäure)1 Päckchen Weinsteinbackpulver
Boden 2: 
3 EL Honig80 ml Rapsöl200 g Dinkelmehl150 ml Mineralwasser (mit Kohlensäure)1 Päckchen Weinsteinbackpulver
Belgische Ganache + Füllung: 
300 g Schokolade (80 % Kakao)300 g Sojasahne200 g Himbeeren (TK)
Dekor: 
500 g RollfondantLebensmittelfarbenValentinstorte (vegan)Zuckerperlen
1. Für den ersten Boden die Datteln mit dem Wasser pürieren und dann alle Zutaten in eine Schüssel geben. Die Zutaten miteinander vermischen bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und ca. 30 Minuten bei 180 °C (Ober-/ Unterhitze) backen. Valentinstorte (vegan)Für den zweiten Boden alle Zutaten in eine Schüssel geben. Die Zutaten miteinander vermischen bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form füllen und ebenfalls ca. 30 Minuten bei 180 °C (Ober-/ Unterhitze) backen. Beide Böden auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und dann mit Hilfe einer Schablone in Herzform schneiden. 
2. Für die Belgische Ganache die Sahne in einen kleinen Topf geben bis sie leicht köchelt, den Topf vom Herd nehmen und über die Schokolade gießen. Rühren Sie die Masse solange bis die Schokolade geschmolzen ist und die Ganache eine gleichmäßige, braune Farbe hat.
3. Verteilen Sie etwas Ganache auf dem unteren Boden und setzen Sie die Himbeeren darauf. Nun bedecken Sie die Himbeeren wieder mit etwas Schokomasse und legen den zweiten Boden darauf. Die Torte nun mit der restlichen Masse einstreichen und mind. 2 Stunden ruhen lassen. 
4. Wenn die Ganache fest geworden ist, den Fondant nach Belieben einfärben und ausrollen. Die Torte damit überziehen, mit Zuckerperlen verzieren und ca. 2 bis 3 Stunden
ruhen lassen. Das Muster im Fondant habe ich mit einer Strukturmatte hergestellt.
Viel Spaß beim Nackbacken!

wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Pizza essen?
wallpaper-1019588
Das musst du über Recycling wissen
wallpaper-1019588
[Comic] Batman – One Dark Knight
wallpaper-1019588
OKTAV – Musiknoten Abo für Piano & Keyboard im Test