U.S.-Hotels greifen zu neuer Waffe gegen den Handtuch-Diebstahl

U.S.-Hotels greifen zu neuer Waffe gegen den Handtuch-DiebstahlHotels in den USA beklagen, dass 5 bis 20 Prozent ihrer Handtücher jeden Monat (!) von den Gästen gestohlen werden. Linen Technology Tracking, eine Firma in Miami, bietet daher jetzt einen waschbaren Radio Frequency Identification (RFID) Chip an, der in Handtücher, Bademäntel und Bettwäsche eingenäht werden kann. Drei Hotels in Honolulu, Manhattan und Miami wenden diese Diebstahlsicherung bereits an. Das Hotel in Honolulu hat seit letzten Sommer bereits 15.000 Dollar an Neuanschaffungskosten für gestohlene Handtücher eingespart. (Quelle: Time.com)

wallpaper-1019588
Idylische Bucht im Südwesten
wallpaper-1019588
Auch für Bewerber interessant: Neues Recherchetool für die Games-Branche
wallpaper-1019588
EuGH: Lkw-Fahrer dürfen die regelmäßige wöchentliche Ruhezeit nicht im Lkw verbringen!
wallpaper-1019588
Elevator Pitch – „In der Kürze liegt die Würze“
wallpaper-1019588
Geht euch das auch so? | Is that the same with you?
wallpaper-1019588
Gemeinde Andratx auf der Suche nach parkplätzen
wallpaper-1019588
|Rezension| Weil ich dich liebe, Papa
wallpaper-1019588
Sabores de India