Update: “Meine Reise zum Ende der Welt”

Zur Erinnerung an die Opfer der Agenda 2010 Update: “Meine Reise zum Ende der Welt” Abschied! https://www.youtube.com/watch?v=uR5QZlTcLa4 _ Ein Arbeitsloser aus Berlin begeht wegen der Schikanen und Nötigungen seitens des Jobcenters Kreuzberg in Portugal in den Freitod durch Klippensprung.

„Leider lebe ich inzwischen in der Gewissheit, dass die guten Zeiten alle hinter mir liegen und ich von der Zukunft nichts mehr zu erwarten habe.“

Mit Trauer und Anteilnahme – das “Zur Erinnerung an die Opfer der Agenda 2010″ Team.

Mehr Infos unter:

http://blikeberlin.wordpress.com/2011/09/15/meine-reise-zum-ende-der-welt/

Mit Dank an Richard Graf von Albrechtshaus für die Recherchen.

quelle  Zur Erinnerung an die Opfer der Agenda 2010 Erster bundesweiter Gedenktag für die Opfer der Agenda 2010 – 2. September 2014. Zur Erinnerung an die Opfer der Agenda 2010-Brief Flashmob – 30.04.2014 – Brief an Alfred Linnemann _

zur Erinnerung der Opfer der Agenda 2010

http://www.Die-Opfer-der-Agenda-2010.de


Einsortiert unter:AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland Tagged: Agenda 2010, Erinnerung, opfer