{UNTERWEGS IN} Siebenbürgen/Rumänien

Ich habe es ja schön öfters hier am Blog fallen lassen, dass ich transilvanische Wurzeln habe. Warum ich euch aber noch nie ausführlicher davon erzählt habe, ist mir ein Rätsel (danke für den Anstoss, liebe H.). Das soll sich heute ändern!
Meine Grosseltern und meine Mutter stammen Siebenbürgen, einer Region die im Herzen von Rumänien liegt und dem Grossteil wohl eher unter der Bezeichnung Transsilvanien bekannt ist.
Fogarasch Schloss | Kircheburg Heltau | Michelsberg | Dorfmuseum Astra | Schloss des Roma Kaisers

Wiedersehen nach nach 15 Jahren.

Meine Oma, die 2005 gestorben ist und die wir bis dahin alljährlich in Rumänien besucht haben, wanderte direkt nach der Wende 1989 nach Deutschland aus. Und erst Oktober 2003 habe ich es mit meiner Mutter, dank dem Verein der Siebenbürger Sachsen in Wien, das erste Mal nach 15 Jahren, wieder nach Siebenbürgen geschafft! Der Altersdurchschnitt unserer Reisegruppe lag mit Sicherheit um die 70 (ich war logischerweise die Jüngste), aber ich fand es undheimlich spannend, was die Teilnehmer alles zu erzählen hatten, da jeder einzelne in einer der Städte aufgewachsen ist und seine eigene Geschichte beizutragen hatte.
Diese erste Reise, die uns zu einigen Kirchenburgen führte, fand ich besonders interessant, da man als Kind ein ganz anderes Bild von allem hat. Abgesehen davon hat sich in 15 Jahren doch einiges getan. Hermannstadt (Sibiu) zB. sollte 2007 Kulturhauptstadt Europas sein und so wurde schon 2003 fleissig restauriert (beinahe die gesamte Innenstadt glich einer einzigen Baustelle).
Besonders gefreut habe ich mich, dass wir Fogarasch, die Geburtstadt meiner Mutter (wenn auch nur kurz) besucht haben. Wir haben auch, während sich der Rest der Reisegruppe das Schloss angesehen hat, einen kurzen Abstecher zum Haus meiner Grosseltern gemacht, wo wir jedes Jahr unseren Sommerurlaub verbrachten! Was für ein Gefühl, wenn man nach all den Jahren zurück kehrt...
Unsere Reise führte uns zu den Orten: Hermannstadt, Michelsberg, Heltau, Roter Turm-Pass, Cozia, Curtea de Arges, Kronstadt, Fogarasch, Schäßburg, Agnetheln, Mediasch und Birthälm.
Hermannstadt | Schäßburg | Agnetheln
Hermannstadt | Curtea de Argeș

Einmal ist keinmal.

... Und so bin ich zusammen mit dem Sachsenverein, Mr. Xoxolat und meiner Mutter im April 2008 erneut nach Siebenbürgen aufgebrochen! Die Reise führte uns dieses Mal im Grossen und Ganzen nach Nordsiebenbürgen und zu den Molaudauklöstern. Ich gestehe, mir persönlich waren es zu viele Klöster, dafür haben wir aber eine ganze Menge andere spannende Orte gesehen.
Den "Lustigen Friedhof" in Săpânța zum Beispiel oder den auf über 1.400 m gelegenen Prislop Pass, wo es plötzlich nur mehr 10°C hatte. Oder aber auch den Bargau Pass, einem der Schauplätze in Bram Stoker's Roman Dracula - letzterer ist in Rumänien übrigens allgegenwärtig. Geburtshaus hier, Schloss da und Restaurants, Bars und Hotels quasi an jeder Ecke. Dabei hat der Blutsauger aus dem Roman nur recht wenig bis gar nichts mit seiner Vorlage, dem walachischen Fürsten Vlad III. gemein...
Dracula Hotel Bârgău-Pass | Lustiger Friedhof Săpânța | Gura Humorului | Prislop Pass
So praktisch so eine geführte Rundreise auch ist, man muss doch Abstriche machen, vor allem wenn man wie Mr. Xoxolat und ich gerne fotografiert. So muss man sich nach der Reisegruppe richten und kann nicht einfach nach Lust und Laune ewig lange herumstreifen. Deswegen müssten wir eigentlich auf eigene Faust losziehen... Die Karpaten würden mich reizen und Bukarest ist bestimmt auch nicht uninteressant, genauso wie ein Badeurlaub in Constanța. Irgendwann mal, irgendwann...
Hat jemand von euch ebenfalls transsilvanische Wurzeln? Wer von euch war schon mal in Rumänien?

wallpaper-1019588
Haarpflege-Knowhow für schönes, gepflegtes Haar
wallpaper-1019588
[Manga] MoMo – the blood taker [1]
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Hamburg: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Hamburg: Top 5 Berater:innen