Unter Haien – Nele Neuhaus

IMG_7933Ich muss ja zugeben: Beim Lesen des Klappentextes dachte ich sofort, dass ich es mit einer Kopie von Grishams Firma zu tun haben würde. Glücklicherweise hatte ich mich da getäuscht und die Story hier hatte doch noch einen etwas anderen Fokus.

Alex Sontheim ist eine deutsche Investmentbankerin, die grade Überholspurkarriere an der Wall Street macht. Sie bekommt ein äußerst lukratives Angebot bei der Investmentfirma LMI, wo sie ab sofort  für den Bereich Mergers & Acquisitions zuständig sein wird.

Auf diese Weise wird sie in die High Society von New York eingeführt und trifft auf einer Penthouseparty den italienischen Geschäftsmann Sergio Vitali. Sergio hatte ich mir immer als eine Art George Clooney vorgestellt: Sehr charmant und sehr, sehr gutaussehend… Ihr ahnt es schon: Alex wird seine Geliebte. Sergio scheint verrückt nach ihr zu sein, stellt sie wichtigen (noch wichtigeren) Leuten vor und kauft ihr mal eben ein Penthouse am Central Park. Dass er sowas quasi aus der Portokasse zahlen kann, zeigt uns schon: Der Typ ist nicht ganz sauber.

Schon sehr früh wird Alex auch von verschiedenen Leuten, allen voran von dem Bürgermeister Nick Kostidis, gewarnt: Sergio sei in krumme Geschäfte verwickelt und es sei gefährlich, sich mit ihm einzulassen. Kurz danach hört Alex auf einer Feier zufällig mit, dass Sergio offenbar jemanden hat erschießen lassen, der gegen ihn aussagen wollte. Sergio entpuppt sich schnell als Pate von New York, der nahezu alle wichtigen Leute in der Stadt geschmiert hat und ein weitverzweigtes Netz von OK, Geldwäsche und Korruption gespannt hat. Kostidis ist ihm immer auf den Fersen, alle Beweis gegen Vitali lösten sich allerdings im letzten Moment in “Luft” auf.

Alex wird immer misstrauischer und entschließt sich, beim Kampf gegen Sergio zu helfen. Erschwerend kommt jedoch hinzu, dass auch ihre Firma mit Sergio verbandelt ist. Ihr Chef und einige andere Kollegen betreiben Insiderhandel mit den Informationen, die sie zusammenträgt. Sie muss also schnellstens handeln, um nicht bald selbst im Knast zu landen oder umgebracht zu werden.

Auf jeden Fall ist “Unter Haien” eine unterhaltsame und spannende Story. Mir waren es nur manchmal ein paar Twists zu viel und (Achtung, Mini-Spoiler – Text einfach markieren) die Liebesgeschichte zwischen Alex und Nick war in meinen Augen eher unnötig. Außerdem sorgte das für die schlechteste Liebesszene, die ich seit längerem gelesen habe. Holla. 

Aber von dieser Kleinigkeit abgesehen musste ich irgendwie immer weiterlesen und fühlte mich dabei immer gut unterhalten. Und das ist doch die Hauptsache.

ISBN: 978-3548284798
672 Seiten
Ullstein Taschenbuch
€9,99

wallpaper-1019588
Skrei, Linsen, Schalottensud
wallpaper-1019588
Leoniden – Again
wallpaper-1019588
Termintipps: Konzerte am Bergsee – Mariazell Bürgeralpe
wallpaper-1019588
Mallorca erhält neuen Fernwanderweg
wallpaper-1019588
Liste des Grauens von den Straftaten der Migranten
wallpaper-1019588
Kein Vollmond, ein Foto und der Wochenstart
wallpaper-1019588
Butternut-Kürbissuppe mit Chili und Ingwer
wallpaper-1019588
Retro-Trend: Outfits mit dem It-Piece Schluppenbluse