Unter die Lupe genommen #17

Unter die Lupe genommen #17
Heute zeige ich euch ein „Wunderprodukt“ gegen Mitesser. Genau genommen ist es eigentlich nicht sonderlich verwunderlich, dass dieses chemische Peeling gegen Mitesser so gut hilft. Die zwei prozentige BHA darin macht's möglich! Diese ist zudem durch einen optimalen ph-Wert sehr wirksam. Dank Paula's Choice habe ich die Lotion kostenlos zugeschickt bekommen und möchte euch nun endlich meine Erfahrung diesbezüglich mitteilen.
Mein ProblemMitesser. Nicht nur die offenen (Blackheads), sondern auch die geschlossenen (Whiteheads). Es ist kein riesiges Problem, aber ich sehe es täglich im Spiegel und es ärgert mich ungemein. Schaut einfach nur unschön und uneben aus. Meine Gesichtspflege ist auf Mischhaut abgestimmt und ich bin sehr damit zufrieden. Nur diese kleinen Unreinheiten bekomme ich schwer in den Griff (sicherlich auch hormonell bedingt). Jedenfalls hatte ich schon Einiges ausprobiert. Auch eine BHA-Creme aus der Apotheke, die aber ein völliger Reinfall war (ph-Wert stimmte wohl nicht).
Die Handhabung und WirkungDas Produkt trage ich immer abends vorm Schlafengehen aufs gereinigte Gesicht auf. Danach nichts mehr. In den ersten paar Wochen wird die Haut schlechter, aber dies ist nur ein Eingewöhnungsprozess der bald wieder abklingt. Leider zog die BHA-Lotion nicht so gut ein. Man musste schon ein Weilchen warten und sie etwas länger verteilen. Sonnenschutz ist wichtig! Das Produkt wirkt keratolytisch (hautschälend), deshalb ist die Haut unheimlich empfindlich und besitzt weniger Eigenschutz.
Nach einigen Wochen konnte ich schon eine Veränderung bemerken. Die Haut war besser durchfeuchtet, die offenen Mitesser nicht mehr so sichtbar wie vorher und die Whiteheads waren erheblich zurückgegangen. Sie sind nicht völlig weg, aber auf jeden Fall sehe ich einen starken Rückgang.
Der PreisIst nicht gering, aber man benötigt extrem wenig Produkt. Außerdem funktioniert es für mich, weshalb ich es in meiner Hautpflegeroutine nicht mehr missen möchte.
Die InhaltsstoffeSind recht konventioneller Natur. Einige Verdicker (PEGs, Xanthan ...), Hautpflegemittel (Squalane, Gylcerin, Öle), der wichtige Wirkstoff Salicylsäure, ph-Wert-Regulierer (Sodium Citrate, Sodium Hydroxide), Antioxidantien (Tocopherol) und Konservierungsstoffe (Phenoxyethanol, Sodium Benzoate)
FazitEs wirkt bei mir, deshalb bin ich sehr dankbar dass ich es testen durfte. Die meisten der Versprechen konnten definitiv eingehalten werden! :) Auf jeden Fall empfehlenswert.
Nutzt ihr eigentlich chemische Peelings bzw. habt ihr vor es mal zu probieren?

wallpaper-1019588
Schwedisches Design trifft auf schwedisches Design - Apfelbäckchen im Möbelhaus mit Ebbe + Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Wie man 2019 das Ranking in Google beibehält
wallpaper-1019588
SEX IN DER WÜSTE by Ef You – 200 Minutes of funky Summer Tunes with some Reggae, Dub, Funk, Brazil, Breaks, HipHop, Soul, Cumbia, Afro, Jazz Tracks for FREE DOWNLOAD
wallpaper-1019588
Berufslehre, Studium oder Quereinstieg – welchen Weg wählen Sie?
wallpaper-1019588
Camembert mit Majoran-Dressing
wallpaper-1019588
Cusco eine Stadt zum Verlieben!
wallpaper-1019588
Demokratie wagen - wer kann dafür eine Erfolgsgarantie geben?
wallpaper-1019588
Heimat: Ein Ort? - Ein Gefühl! Lesung in Edigheim