Unsere Leber, ein wichtiges Organ - 5 Heilkräuter: Mariendistel

Wie ich in dem Artikel Unsere Leber, ein wichtiges Organ bereits erwähnt habe, spielt die Leber für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden eine sehr wichtige Rolle.
Müdigkeit, Rückenschmerzen, ein hoher Cholesterinspiegel, Völlegefühl, erhöhte Infektanfälligkeit und manchmal auch eine juckende Haut können die Folgen einer überlasteten Leber sein.Außerdem ist sie unser Entgiftungsorgan Nr. 1.
Die Leber entgiftet und reinigt unseren Körper, und das quasi immer, ohne Erholung.
U nsere Ernährungs- und Lebensweise überlastet die Leber allerdings häufig, beispielsweise mit fettem Essen, Alkohol, Stress oder anderen Umwelteinflüssen. Ausruhen kann sie nicht, also arbeitet das Organ bei vielen Menschen nur noch mühsam und angestrengt.
Um die Lebergesundheit wieder herzustellen, die lästigen Gesundheitsleiden wieder los zu werden und uns rundum wohl zu fühlen können wir, wie in dem Artikel

Heute möchte ich auf die Mariendistel eingehen.

Mariendistel fördert die Regenerationsfähigkeit der Leber.

Sie dient als Leberschutz und Regenerationsunterstützung, wirkt entzündungshemmend und antioxidativ.

Die Mariendistel unterstützt die Leber bei der Bildung von Gallenflüssigkeit und fördert somit auch unsere Verdauung.

Der natürliche Wirkstoff Silymarin, der in der Mariendistel enthalten ist schützt die Leberzellen vor toxischen Stoffen und fördert die Regeneration.

Zur Verbesserung bzw. Bekämpfung von Völlegefühl, Blähungen. Sodbrennen, oder anderen Verdauungsbeschwerden ist die Mariendistel also auch eine gute, natürliche Alternative.

Ein Nachteil von Silymarin ist allerdings, dass es nur schwer wasserlöslich ist und somit nur in geringen Mengen auf uns zum Beispiel durch Teeaufgüsse übergeht.

Wenn keine Lebererkrankungen vorliegen bzw. die Leber nicht stark angeschlagen ist- reicht diese Menge allerdings um der Leber ein wenig Wellness zu gönnen.

In Drogeriemärkten sind Präparate zu erhalten, die eine geringe Dosis enthalten, auch damit kann der Leber ein wenig Wellness gegönnt werden.

Bei Leberkrankheiten und starker Beeinträchtigung der Funktion reichen die Mengen allerdings nicht aus - hier kann dann nur mit Fertigpräparaten mit hoher Silymarindosis nachgeholfen werden.

Empfehlungen liegen hier bei 200-400mg/Tag

Diese Mengen müssen dann allerdings mit einem Arzt abgesprochen werden - außerdem sind Präparate in solch hoher Dosierung nicht in Drogeriemärkten oder Ähnlichem zu erhalten.

Für was Artischocken, Kurkuma, Brennesel, und Klettenwurzel gut sind erfahrt ihr in meinen folgenden Artikeln
Eure Ina