Unser Kurztripp ins Sauerland

Aufgrund des Hausbaus ist dieses Jahr kein großer Urlaub möglich. Dennoch hatten wir das Bedürfnis nach einem Tapetenwechsel. Daher entschieden wir uns für ein verlängertes Wochenende im schönen Sauerland, genauer gesagt den Landal Ferienpark. Keine lange Autofahrt und mitten im Grünen.

Unser Kurztripp ins Sauerland


Freitagnachmittag sammelten Mini und ich den Papa in Köln ein und düsten schnurstracks ins Sauerland. Am frühen Abend erreichten wir den Park und nach einem kurzen Check-in standen wir schon in unserem Ferienhaus. Zwei Schlafzimmer, Bad, Küche sowie ein gemütlicher Wohnbereich hießen uns Willkommen.
Das Haus gefiel uns auf Anhieb. Alles war neu, sauber und modern eingerichtet. Für den Mini stand ein Kinderbett und Hochstuhl bereit. Die Küche war praktischerweise mit Spülmaschine, Toaster, Mikrowelle und Senseomaschine (neben dem üblichen Mobiliar) ausgestattet. Da wir uns selbst verpflegten, war das ein großes Plus. So konnte das Wochenende beginnen. Wir aßen in Ruhe zu Abend und brachten den hundemüden Mini ins Bett. Der schlief wie ein Stein. Auch wir hatten eine erholsame erste Nacht. Diese Ruhe im Park. Himmlisch. Keine Autos oder lärmende Nachbarn. Genauso hatten wir uns das vorgestellt.

Unser Kurztripp ins Sauerland

Unser Kurztripp ins Sauerland

Nach einem ausgedehnten Frühstück fuhren wir in den Ort (knappe 10 Minuten entfernt). Leider regnete es immer wieder. Das machte Winterberg aber nicht weniger interessant. Wunderschöne Fachwerkhäuser an allen Ecken. Ich hatte alles Nötige von zu Hause eingepackt und musste daher nicht vor Ort einkaufen. Aber es wäre alles vorhanden gewesen. Neben den üblichen Super- und Drogeriemärkten gab es zahlreiche Restaurants und Shoppingmöglichkeiten. Aufgrund des Wetters steuerten wir ein Café an und genossen einen Milchkaffee. Der Mini blätterte in ein paar Zeitschriften und erkundete die Umgebung. Als der Regen nachließ, schlenderten wir noch durch die Straßen und entdeckten ein italienisches Restaurant für den Abend.

Unser Kurztripp ins Sauerland

Den Nachmittag verbachten wir im Haus bzw. im "Bolloclub", wo Mini kostenlos spielen durfte. Schnuckelige Holzhäuschen, jede Menge Autos und Riesenbausteine ließen seine Augen leuchten. Irgendwann knurrte der Magen und wir fuhren zum Italiener. Kaum hatten wir Platz genommen, begann das Miniverwöhnprogramm. So ein kinderfreundliches Restaurant haben wir noch nie gesehen. Mini bekam prompt Papier und Stifte, wurde extra an den Tisch gerückt und durfte losmalen. Es gab eine großzügige Spielecke und die Kellnerin war mehr als freundlich zu uns und dem Kleinen. Das war so ein entspannter Abend. Solltet ihr einmal nach Winterberg kommen, müsst ihr unbedingt ins
Doch zunächst stand das Mittagessen an und wir fuhren zurück zum Ferienpark. Wir kochten schnell ein paar Nudeln und legten einen ordentlichen Mittagsschlaf hin.
Nudelhaus gehen. Das Essen ist genauso spitze wie der Service und die Preise sehr zivil. Das Ambiente ist stimmig und es ist fußläufig vom Stadtkern erreichbar. Der Samstag war somit eine mehr als runde Sache :-)
Den Sonntagvormittag verbrachten wir bei strahlendem Sonnenschein im Park. Wir gingen spazieren und erkundeten die beiden Spielplätze. Alle Anlagen im Park sind mehr als gepflegt und für Kinder gibt es genug zu erkunden. Der große Spielplatz am Hauptgebäude ist mehr für Kinder ab 3 Jahren geeignet, da es viele Klettermöglichkeiten gibt. Aber ein kleinerer Spielplatz mit einem ultra niedlichen Holzhaus hatte es dem Mini angetan. Dort konnte er nach Herzenslust spielen.

Unser Kurztripp ins Sauerland


Am Nachmittag waren wir im parkeigenen Schwimmbad (im Preis inbegriffen). Da der Mini an diesem Wochenende sehr am Papa hing, hatte ich die Chance einige Bahnen zu ziehen und genoss ein wenig Zeit für mich. Mini planschte in der Zwischenzeit mit dem Papa im Kinderbecken. Mein Kind liebt Wasser, aber so fröhlich und ausgelassenen habe ich ihn noch nie in demselbigen erlebt. Er quietschte, ruderte mit den Ärmchen und war gar nicht aufzuhalten. Der Schwimmbadbesuch war also ein voller Erfolg. Dementsprechend war der Kleine am Abend platt, richtig platt :-) Nach dem Abendbrot schlief er schnell ein und der Mann und ich schauten eine DVD. Leider war das Wochenende fast vorbei. Am nächsten Morgen frühstückten wir ausgiebig und machten uns schließlich auf den Heimweg.
Ich kann euch den Landal Ferienpark im Sauerland nur empfehlen. Es ist ein tolles Ausflugsziel und wir wären sehr gerne länger geblieben. Leider habe ich mir eine Ohrentzündung eingefangen und liege nun flach. Ich tippe darauf, dass Wasser beim Tauchen ins Ohr gekommen ist. Passiert halt. Aber das Wochenende war gnadenlos spitze ;-)


wallpaper-1019588
Das sind die Gewinner beim Deutschen Computerspielpreis 2019!
wallpaper-1019588
Kündigung wegen Abwerbung von Arbeitskollegen – wann rechtmäßig?
wallpaper-1019588
Neues Buch: Gute Impfung - Schlechte Impfung
wallpaper-1019588
Was ist gefährlicher: die Krankheit oder die Impfung?
wallpaper-1019588
Politik bedeutet heute Glauben, also ist der neue Ablasshandel legitim
wallpaper-1019588
Puten-Brokkoli-Salat
wallpaper-1019588
SlowCooker Zwiebelfleisch
wallpaper-1019588
Weißwein-Rahm-Nudeltopf