Unser Inventar 2013

Kennt ihr das? Kaum hat das neue Jahr begonnen schleichen sich langsam die ersten Kaufgelüste ein. Ganz nach dem Motto “Neues Jahr – neues Glück” verspürt man Lust sich zu verändern, hier und da etwas anders zu machen und auch stehen Besorgungen an, die einfach mal fällig sind. Schon im letzten Jahr hatte ich eine solche mentale Einkaufsliste und konnte fast alles abhaken. Einzig der Gefrierschrank rutscht nun von der alten Liste auf die neue. Zwar wäre ein Gefrierschrank im Keller praktisch, doch haben wir – jedes mal wenn wir zufällig daran dachten – beim shoppen keinen gefunden der uns überzeugen konnte. Zu klein, zu schlechte Werte, zu teuer, zu schlecht sortiert…

Ihr seht schon, ich spreche auch von Dingen, die man auf lange Sicht kaufen will; aber nicht unbedingt muss, daher kommen wir aktuell weiterhin mit einem Gefrierfach über dem Kühlschrank aus.  Manchmal laufen einem die Dinge einfach über den Weg, oder man sieht sie beim Onlineshoppen, während man gerade etwas ganz anderes sucht. So etwa fanden wir unsere neuen Badmöbel. Nachdem wir 2 mal erfolglos durch die Geschäfte gezogen waren und dort leider keinen Erfolg hatten, wurden wir ganz zufällig im Internet fündig. Es st wirklich so, das man meist dann fündig wird, wenn man gar nicht sucht.

Dieses Jahr stehen eher Kleinigkeiten auf meiner to do Liste. Typische Frauensachen, wie eine neue Handtasche müssen her, die “aktuelle” ist schon wieder Jahre alt und ich besitze keine 10 Tachen… Zudem muss auch endlich wieder frische Wind in die Haarpracht, welche momentan etwas langweilig wirkt. Da der eigensinnige Kater die Organzagardinen , ist auch hier wieder Bedarf. – Den Kater zu erziehen scheiterte dahingehend, aber wir geben nicht auf! ;-) Natürlich geht es hier nicht nur um Kaufen sondern auch um das Erledigen Diverser Dinge, die da beispielsweise wären:

Den Kater entwurmen lassen, das Wohnzimmer streichen und den Balkon frühlingsfrisch machen. Der Keller wIll natürlich auch noch entrümpelt; und es muss endlich ein Urlaubsziel gefunden und gebucht werden. Mit dem Fotobuch aus dem letzten Jahr hänge ich auch noch hinterher und dann wäre da noch ein neues Sideboard zwischen Wohn- und Esszimmer. Zwischendurch kommt das Kind  auch noch in den Kindergarten, sollte es zumindest. Ja, es ist immer etwas zu tun… Und während sich im Laufe des Jahres erledigte Arbeiten von der Liste verabschieden, kommen sicher laufen neue Sachen dazu. Der ganz normale Wahnsinn!

Mel


wallpaper-1019588
Einsteiger-Smartphone Wiko Y60 auf dem Markt
wallpaper-1019588
Lippenmäulchen Pflege – so geht’s richtig
wallpaper-1019588
La Fête Nationale le Quatorze Juillet
wallpaper-1019588
Endlich Sommer!