Unser Haus: eine neues Erdgeschoss bitte

~ Werbung da Markennennung ~
Kaum zu glauben, aber wir wohnen im Agust schon ganze 4 Jahre in unserem eigenen kleinen Häuschen! Ab und zu habe ich euch ja schon das ein oder andere gezeigt, aber noch nie so alles. Und vor allem noch nie den Haupt-Wohnbereich, also Wohnzimmer und Küche. 
Das hat natürlich einen Grund, und der ist folgender: es ist hässlich! Der Boden ist gefliest und zwar in grau. Der Mann und ich finden Fliesen im Bad völlig in Ordnung, im Wohnzimmer aber eher nicht so. Dass das irgendwann mal gegen einen Holzboden ausgetauscht werden soll, stand also quasi schon beim Einzug fest. Dass man aber erst mal damit leben kann, auch.
Beim Hauskauf war eine Küche dabei in Bucheoptik und blau. Wunderschön... nicht! Das einzig gute war, dass keine Billigküche war und sie halt richtig eingepasst und auch ganz gut durchdacht war. Aber eben auch hässlich. Also musste sie ausziehen und es sind erstmal unsere alten Möbel eingezogen und wurden lediglich um eine neue Arbeitsplatte erweitert. Ging auch, war aber irgendwie auch nicht DIE Lösung.

Unser Haus: eine neues Erdgeschoss bitte

So ungefähr wird sie aussehen, die neue IKEA-Küche. Wir sind sehr verliebt!!


Jetzt musste endlich etwas Neues her!! Eine neue Küche? Ja bitte! Und wenn wir die schon komplett ab- und wieder aufbauen (lassen), dann doch bitte auch direkt den Boden schön machen! Macht ansonsten ja auch wenig Sinn... neue Küche auf alten Boden, dann in nem Jahr neuen Boden aussuchen, Küche wieder abbauen, Boden legen. Nein.
Dann lieber jetzt ein paar Wochen im Chaos leben und ohne Küche klar kommen. Immerhin ist Sommer, da muss man eh nicht zwingend warm essen und wenn doch geht das prima mit einem Grill im Garten. Und danach dann endlich wohl fühlen, ordentlich Kochen können, alles gut verstaut wissen und ein gemütliches Wohnzimmer mit schönem Boden genießen!

Der Stand der Dinge

Der Boden ist inzwischen ausgesucht und angezahlt, die neue Küche ist mit Circa-Maßen geplant und wir brauchen eigentlich nur noch eins, um durchstarten zu können: einen Käufer für die alte Küche! Denn zum Wegschmeißen ist sie noch zu schade, die Geräte teilweise erst ein paar Jahre alt und überhaupt. Wir haben sie schon ein bisschen lieb (und wenn Ikea nicht das System geändert hätte, hätten wir einfach mit den vorhandenen Möbeln weiter geplant, aber neeeeeein, geht ja nicht...).
Wer schon mal etwas Größeres per Kleinanzeige verkauft hat, der weiß jetzt aber sicherlich, wieso wir uns davor noch so ein bisschen drücken... "Letzte Preis?", "Können Sie die Küche bitte bis Dezember reservieren? Ich ziehe dann erst um!", "Liefern Sie auch?", "Gehört der Hund auch dazu?", "Können wir tauschen? Ich habe hier noch ein tolles Sofa anzubieten!".
Äh ja, ich habe keine Lust... Aber der Mann hat jetzt den Auftrag, alles nochmal nachzumessen und mir die Daten durchzugeben, damit ich die Anzeige erstellen kann. Vielleicht schreibe ich dann direkt dazu, dass das Auto vom Nachbarn, das man aus dem Küchenfenster sehen kann, nicht dazu gehört!
Womit ich aber schon mal angefangen habe, ist mir Gedanken über praktische Küchenhelfer und Schubladeneinsätze zu machen und neue Deko zu planen. Sieht ja sonst alles nicht mehr aus, so mit dem neuen Boden, da muss man umdenken! Juhu, Shopping!

Unser Haus: eine neues Erdgeschoss bitte

Das Sofa jetzt: knallbunt mit Waldtieren


Am liebsten hätte ich ja gerade alles hell, erdig, minimalistisch und ein bisschen skandi. Und dann sehe ich irgendwas in knallbunt und will das. Oder ein weißes Sofa... will ich schon seit Jahren haben, ist mit (kleinen) Kindern aber eher suboptimal. Also isses dunkelgrau geworden, da sieht man eingeriebene Schokolade nämlich kaum!
Das ist alles also nicht so wirklich einfach mit mir! Und weil meine Laune und mein Geschmack sich quasi minütlich ändert und sich ein komplettes Umdekorieren ja niemand leisten kann, muss man sich was überlegen!
Ganz einfach umstylen lässt sich ja so ein Raum mit Kleinigkeiten wie Wolldecken, Kissen, Kerzen, Übertöpfen und anderen Kleinteilen. Nicht so teuer und in Nullkommanix von schwarz-weiß auf kitschig-bunt geswitcht! Wenn die Möbel relativ neutral sind, dann geht das ziemlich gut!
Und deshalb hoppeln gerade Hasen übers Sofa und es guckt ein Hirsch um die Ecke, in ein paar Monaten sind dann wieder Weihnachtsmänner und Elche angesagt. Inzwischen haben wir schon einen recht großen Fundus an Kissen und -bezügen!

Unser Haus: eine neues Erdgeschoss bitte

Hoppelhäschen-Kissen von AllesKlarSchiff 
Jannes hat keinen Dreck am Arm, das sind Flaggentatoo-Reste ^^


Aber am allerallermeisten freue ich mich dann auf die Zeit in 2-3 Monaten, wenn wirklich alles fertig ist, eingeräumt und an seinem Platz. Denn so schön das Umdekorieren ist, wenn einem der Rest vom Raum nicht zu 100% gefällt, dann bringen einem die schönsten Kissen auch nicht viel, man fühlt sich einfach nicht so wohl, wie man könnte!
Wenn dann jetzt bitte jemand die Zeit ein Stückchen vordrehen könnte, damit wir das Küchenchaos schon hinter uns haben? Danke sehr ;) 
Zuletzt aktualisiert am 04.07.2018

wallpaper-1019588
Energie sparen – 10 Fehler, die den Energieverbrauch erhöhen
wallpaper-1019588
[Manga] Bis deine Knochen verrotten [4]
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Aubergine essen?
wallpaper-1019588
Alocasia zebrina: Pflege & Tipps für die Kultivierung