Unser erster Schnee

Unser erster Schnee Kurz vor Schluss noch einmal ein magischer Moment auf unserer samstäglichen Wanderung im Hoch-Ybrig-Gebiet, Kanton Schwyz: Zwischen Sternen und Spirstock dräut von Süden der Nebel herauf, schafft es aber nicht, über den Kamm in den Ybrig-Kessel vorzudringen. Wir standen und schauten. Plötzlich riss der Nebel auf, und wir sahen hinab ins Muotathal.
Drei weitere Höhepunkte der Route Studen Dörfli - Schrot - Tierfäderenegg - Hinterofen - Druesberghütte - Sternen - Spirstock (5 3/4 Stunden, 1340 Meter aufwärts, 470 abwärts):
  1. Die Einsamkeit des ersten Wegstückes bis zur Druesberghütte. Den Abschnitt geht wohl selten jemand, der Wald hinauf zum Schrot ist zu steil und zu wild. Der Pfad war so dreckig, dass ich sogar auf der Windjacke Schlammspritzer hatte.
  2. Der Anblick des ersten Schnees, der freilich nur noch fleckchenweise lag. Gras und Pflanzen waren niedergedrückt, laut dem Bauernpaar von Hinterofen lag der Schnee diese Woche einen halben Meter hoch. Und das auf knapp 1800 Metern.
  3. Unser erster Schnee

    Jawohl, das Weisse ist Schnee.

  4. Die Einkehr in der Druesberghütte. Wir waren enttäuscht, denn Fondue gabs noch nicht. Doch lieferte die Wirtin Realersatz in Form eines saftigen Koteletts mit Speckrösti dazu. Eine Meringue hatte ich auch noch. Und immer schön: ein geheizter Raum.


wallpaper-1019588
Geschafft – die Ruhr2Northsea-Challenge
wallpaper-1019588
Good Old Days – 5 neue Songs, die dich Indie-nostalgisch werden lassen
wallpaper-1019588
Turboquerulantin erobert Bayern
wallpaper-1019588
Thema 2.2: Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung
wallpaper-1019588
13. Dezember, Santa Lucia: Wie die Schweden das Lucia-Fest und Weihnachten feiern
wallpaper-1019588
[Wissenswertes] Donnerstag = gratis eBook-Tag
wallpaper-1019588
NEWS: Bilderbuch zeigen Schnee-Video zur Single “Sandwishes”
wallpaper-1019588
Politiker sind heute Schauspieler und Pastore zugleich, trotzdem geht die SPD unter und die CDU nur schwer hoch