Universitäten sagen NEIN zu Smartwatches

Vor wenigen Jahren war es das Handy, kurz darauf das Smartphone – jetzt haben es die Unis auf die Smartwatch abgesehen.

smart-watches

Die University of London, King’s Kollege London und die University of Southampton haben nun offiziell Folgendes bekanntgegeben:

uni-smartwatch

Please note that you are not permitted to use a mobile phone, smart watch or smart band as a timekeeping device.

dt. Übersetzung: Bitte beachten Sie, dass es Ihnen nicht erlaubt ist, ein Mobiltelefon, eine Smart Uhr oder Smart Band als Zeitmesser zu verwenden.

Die Smartwatches werden immer besser, und da sie nicht nur die Uhrzeit anzeigen, sondern als perfekte Spickzettel am Handgelenk gesehen werden, wird sich diese Initiative sicherlich ganz schnell an alle Unis und Schulen allgemein verbreiten. Ausgestattet mit Apps, Zugriff aufs Internet und problemlose Kommunikation mit Mitschülern machen dieses Gadget zur gefährlichen Schummelgefahr bei Prüfungen. Werden Sie dieses Verbot unterstützen oder denken Sie, dass die Unis übertreiben?


wallpaper-1019588
Tanzende Monsterbeschwörung auf abegelegenen Gefängnisinseln
wallpaper-1019588
Amtsgericht Nienburg: Turboquerulantin hat rechtsfeindliche Gesinnung offenkundig aufgegeben
wallpaper-1019588
Aus dem Leben eines Community Managers – Interview mit Tobias Buturoaga von Gameforge
wallpaper-1019588
Der ultimative Test – Wie gut sind Fitness Tracker bis 50 Euro wirklich?
wallpaper-1019588
Schutzgebiet Tsinjoriake
wallpaper-1019588
Schutzgebiet Tsinjoriake
wallpaper-1019588
Weihnachtskleid für Damen nähen aus rotem Samt: Tipps fürs Nähen mit elastischem Samt-Sweat
wallpaper-1019588
Nextorch TA15