Unheilig in Berlin – Ihr seit Hammer

Unheilig in Berlin – Ihr seit HammerAm Samstag den 06.08.2011 war es dann endlich soweit. Die Berliner Fans mussten ja seit Weihnachten 2010 auf ein Konzert von der Gruppe Unheilig warten. Erst war als Konzert nur der 06.08.2011 geplant. Es wurde aber sehr schnell klar, dass dieser Termin nicht ausreichen würde, denn die Karten, immerhin 17.000, waren sehr schnell vergriffen. Aus diesem Grund wurde dann auch noch der Sonntag (07.08.2011) mit in die Tournee eingeplant.

Am Samstag war dann auch die Wuhlheide komplett Ausverkauft. Um kurz nach halb Neun war es dann soweit die Schiffshupe ertönte und läutete damit den Konzertbeginn ein. Die Fans waren jetzt schon richtig in Stimmung. Viele von Ihnen waren bereits im VIP Rausch. Der Graf hatte vor dem Kontert schon 90 Min mit seinen Fans verbracht. Für den Preis von 175 € & dem normalen Konzertkartenpreis, konnten Fans sich ein Meet & Greet mit dem Grafen erkaufen.  In diesem VIP Paket war einiges enthalten. Eine Unheilig DVD und eine CD, ein limitierter VIP Tour-Pass mit passendem Schlüsselband, eine exklusive Unheilig Leinentasche, Speisen und Getränke, ein Glas Sekt und immerhin 60 min. früher in das Konzert. Stehplätze im gesonderten VIP Bereich gehörten ebenfalls zu den versprochenen Extraleistungen.

Der mit schwarzer Hose, weißem Hemd, schwarzer Krawatte und Gehrock bekleidete Graf legte gleich richtig los. Die Altarkerzen waren, wie immer, bereits entzündet, wäre dies nicht der Fall gewesen, dann hätte dies die Stimmung der Fans übernommen. Die Begeisterung der Fans war deutlich durch lautes Mitsingen, stampfen und auch lautes klatschen zu hören.

Mit dem Lied „Seenot“ startete der Graf dann den genialen Abend. Es folgten zwei weitere Lieder. Dann machte der Graf eine kleine Pause, diese wurde durch einen Videoclip überbrückt. Nach dieser Pause heizte der Graf seinen Fans noch mal so richtig ein. Mit „Schenk mir ein Wunder“ waren die Fans bereit fast alles für den Grafen zu tun. Er schafft es bei jedem Konzert, sein Fans in diese „Traumwelt“ zu entführen, die Fans merken es einfach immer und immer wieder, der Graf ist mit Leib und Seele dabei. Er lebt diese Musik. Er schafft es immer wieder genau den Punkt zwischen der Musik, den Texten und auch den Effekten genau zu treffen.

Unheilig in Berlin – Ihr seit Hammer

Der Graf in Action - Berlin Wuhlheide 07.08.2011

Wie schon im Voraus versprochen, präsentierte der Graf dann zwei neue Lieder aus dem 2012 erscheinendem Album „Lichter der Stadt“. Der erste Song „Ein guter Weg“  Henning Verlage begleitete den Grafen am Klavier. Der zweite Song „Brenne Auf“ passt sich genau in die Stimmung des Abends ein, die Stimme des Grafen, tief, markant schallte durch die Wuhlheide. Die Fans waren wie gefesselt. Der Graf bedankte sich mit einem „Dankeschön“, die Fans Antworteten mit einem lauten „Bitteschön“.  So eine Reaktion hatte der Graf wohl nicht erwartet, er Antwortete mit den Worten: „Ihr seid der Hammer! Ich traue mich schon nicht mehr „Dankeschön“ zu sagen“.

Immer wieder fragt der Graf seine Fans: „ Könnt Ihr noch?, Ihr seid echt der Hammer“. Was für eine Frage, natürlich können die Fans noch. Dann kommt die Ballade, die jeder kennt „Geboren um zu leben“ die Fans singen alle mit dem Grafen gemeinsam.

So, Unheilig geht hinter die Bühne, das war das Konzert. Aber da hat Unheilig die Rechnung ohne die Fans gemacht. „Zugabe“, „Zugabe“, „Zugabe“, die Fans fordern einfach noch mehr. Was Unheilig natürlich sehr gerne auch geben.

Die Zugaben wurden von den Fans aufgesogen. Unter anderem das Lied „Unter deiner Flagge“, da er für seine Mutter geschrieben hat. Aber auch „Lampenfieber“ und „Nichts ist für Immer“ durften nicht fehlen. Die Fans bedankten sich mit einem tobenden Applaus. Dann folgte wieder „Dankeschön, Bitteschön“. Der Graf war sichtlich gerührt.  Die Fans bekamen einfach nicht genug an diesem Abend.

Mit „Mein Stern“ bedankt sich der Graf bei seinen Fans und steht wie immer auf dem Bug und winkt mit der Fahne seinen Fans zu. Unheilig in Berlin – Ihr seit HammerDann kommt etwas, mit dem die Fans zum Schluss des Konzertes bestimmt nicht gerechnet haben. Der Graf sagt einen Satz, den jeder Fan gern hören möchte: „Ich glaube, das Konzert in Berlin war für uns alle eines der schönsten, die wir je erlebt haben, Dankeschön Berlin.“ Und als Antwort kam dann natürlich „Bitteschön“. „Wow, Berlin ihr seid der Hammer“.

Danke an Unheilig und wir freuen uns aufs nächste Jahr.

Recherche und geschrieben: Stephan Schmidt


wallpaper-1019588
Nicecream – vegane Nana Icecream
wallpaper-1019588
Wer ist hier der Esel?
wallpaper-1019588
Entmenschlichung: die Rolle der Frau und des Mannes in der modernen Gesellschaft
wallpaper-1019588
Exklusive Premiere: LIONLION geben in ihrem Porträt tiefe Einblicke in die Albumproduktion von „The Atlas Idea“
wallpaper-1019588
Wohnen in einer New Yorker Loft-Atmosphäre
wallpaper-1019588
#125 Bücherregal - Lost Lives
wallpaper-1019588
Warum werde ich nicht schwanger? 15 mögliche Gründe
wallpaper-1019588
A COLORS SHOW: XamVolo – Sudden (Video)