Ungarischer Nazi macht Aliya nach Israel!

Szanad Szegedi, 34,  den Namen müssen Sie sich wohl nicht merken, war  ein rechtsradikales, antisemitisches Mitglied der ungarischen JOBBIK Partei und einer der Gründer der rechtsextremen Ungarischen Wache. Er stieg in den Rängen von JOBBIK auf und gelangte ab 2012 gar ins Europa-Parlament.

Dann lernte der Nazi plötzlich, daß er von mütterlicher Seite der Enkel jüdischer Großeltern war! Er lernte das Judentum kennen und schätzen, den Sabbath zu achten, kosher zu essen und zur Synagoge zu gehen!

Er kappte alle sein Verbindungen zu JOBBIK und die Nazis wollten mit ihm plötzlich auch nichts mehr zu tun haben, begründeten dies aber mit einem  Korruptionsskandal!

Heute ist Szanad Szegedi ein Kämpfer gegen Antisemitismus in Europa und speziell in Ungarn.

Jetzt bereitet er mit seiner vierköpfigen Familie die Aliya nach Israel vor und ist total begeistert. Dort will er sich auch politisch betätigen.

Israel, wir gönnen ihn euch von Herzen…


wallpaper-1019588
Ein Abend mit Steven Soderbergh
wallpaper-1019588
Mein fahrradfreundlicher Arbeitgeber Teil 3
wallpaper-1019588
3D-Kompakt-Workshop für Einsteiger und Fortgeschrittene
wallpaper-1019588
Krampuslauf in Mitterbach 2018 – Fotos
wallpaper-1019588
Wuhlheide Veteranen-Marathon & Halbmarathon. So läuft’s im Pionierpark
wallpaper-1019588
Vorwort zu „Rendezvous“ (HORROR)
wallpaper-1019588
Auto-EDC
wallpaper-1019588
Der glutenfreie Weihnachtsmarkt in Sasbachwalden vom 29.11. – 01.12.2019 – Gewinnspiel