Und wieder trifft es ein Alt-Wiener Beisl…

Wien (Culinarius) Was ist denn nur los im guten alten Wien? Das nächste Wiener Beisl mit Traditionshintergrund ist in die Konkursfalle geschlittert. Über das „Maxingstüberl“ im 13. Wiener Gemeindebezirk wurde nun laut dem AKV ein Insolvenzverfahren verhängt.

Das Maxingstüberl  wurde im Jahre 1805 zur Zeit der Herrschaft Napoleons eröffnet. Die ganze Häuserzeile der Maxingstraße diente damals dem Personal und den Handwerkern des Schlosses Schönbrunn.  Erst später wurde das Objekt verkauft und ist bis zum heutigen Tage in Privateigentum. Die Besitzerin Frau Christine Schenk ist sehr bemüht darum, dass Beisl weiterzuführen.

Aufgrund dessen wurde den schon ein Sanierungsplan vorgelegt und wartet nur mehr auf die Genehmigung. Wie es weitergeht und ob man das Alt-Wiener Beisl erhalten kann, wird sich in den nächsten Wochen zeigen.

Fotocredit: ©Maxing Stüberl


wallpaper-1019588
Houston… wir haben bald Weihnachten
wallpaper-1019588
Klassiker Neon Genesis Evangelion bald auf Netflix!
wallpaper-1019588
Käffchen?
wallpaper-1019588
Das sind die Gewinner beim Deutschen Computerspielpreis 2019!
wallpaper-1019588
Deutsche Synchronsprecher für Human Lost bekannt
wallpaper-1019588
Veröffentlichungs- und Vertuschungsverordnungen 2020
wallpaper-1019588
Digitale Helden unserer Zeit jetzt auch als Printversion erhältlich
wallpaper-1019588
Dashi Brühe mit Kombu & Shiitake [vegan]