...und schon wieder ein Jahr vergangen! Alles Liebe zum Hochzeitstag mein lieber Mr. M.!


...und schon wieder ein Jahr vergangen! Alles Liebe zum Hochzeitstag mein lieber Mr. M.!
...und schon wieder ist ein Jahr vergangen! Wie die Zeit verfliegt, Wahnsinn!Dieses Jahr habe ich mich zum Jubeltag mal wieder an eine Fondant-Torte heran gewagt, aber ich muss Euch sagen, ganz Meines wird das nicht :) ... ich bin immer viel zu ungeduldig bis alles so ist, wie man sich das ausgedacht hat.Die Grundidee der Torte war schlicht: Blau & Weiß, wie bei unserer Hochzeit vor zwei Jahren.Geheiratet wurde in Wien im wunderschönen Bockkeller und die Blumendeko war ganz in weiß / creme & blau gehalten, wie ich mir das gewünscht hatte. Klar, Rosen durften nicht fehlen bei diesem Prinzessinnen-Traum!Dieses Jahr wollte ich also eine Torte machen, die "dazu passt" und Dank dem tollen Torten-Deko-Kurs bei Cupcakes in Wien, wurde die Rose auf der Torte sogar recht ansehnlich... ist wirklich nicht so schwer wie man denkt und wer sich nicht durchquälen will durch all die Anleitungen, einfach mal bei youtube vorbei schauen, da gibt´s tolle Videos die so ziemlich jedes Mysterium was Fondant angeht erklären und auch mir schon den ein oder anderen Handgriff verdeutlicht haben.Geschmacklich ist die Torte diesmal ganz fruchtig unterwegs mit einer Füllung aus Frischkäsecreme und Pfirsichstückchen, dazu echte Vanille & frisch gepresster Zitronensaft (Ihr kennt ja meinen Hang zu Zitrusfrüchten ;) )! Wirklich sehr fein und auch bei den fast herbstlichen Temperaturen noch angenehm sommerlich!Klar, eine Fondant-Torte braucht einfach a bisl Zeit, also macht Euch keinen Stress beim Backen, Füllen und Dekorieren. Teilt Euch die Zeit gut ein, ich hab die Tortenböden schon am Vortag gebacken, so waren sie in jedem Fall ausgekühlt. Wie gesagt bin ich immer sehr ungeduldig, wer aber ein Talent hat für eine ruhige Hand, der bekommt das sicher im wahrsten Sinne des Wortes gebacken!Schaut doch auch mal bei der lieben Kessy von Pink Sugar vorbei, Sie ist meine "Heldin" des Fondant und hat tolle Step-by-Step Anleitungen auf Ihrem feinen Blog! Rein schauen lohnt sich!

An dieser Stelle möchte ich auch all die neuen Leser vom MehlspeisDirndl* ganz herzlich begrüßen und Danke Euch für Eure netten Worte & Anregungen. Schön, dass Ihr hier seid und dass auch schon die / der ein oder andere den Weg zu uns in den Heurigen gefunden hat!Es ist immer wieder nett neue Menschlein kennen zu lernen und Dank der gefühlten hundert Dirndl die ich mittlerweile besitze könnt Ihr mich in all dem Gewusel das bei uns herrscht auch nicht verfehlen. Tracht ist herrlich, nur schade, dass ich kein Brautdirndl hatte, das wär´s doch gewesen :)!


...und schon wieder ein Jahr vergangen! Alles Liebe zum Hochzeitstag mein lieber Mr. M.!
...und schon wieder ein Jahr vergangen! Alles Liebe zum Hochzeitstag mein lieber Mr. M.!
...und schon wieder ein Jahr vergangen! Alles Liebe zum Hochzeitstag mein lieber Mr. M.!
...und schon wieder ein Jahr vergangen! Alles Liebe zum Hochzeitstag mein lieber Mr. M.!
...und schon wieder ein Jahr vergangen! Alles Liebe zum Hochzeitstag mein lieber Mr. M.!
...und schon wieder ein Jahr vergangen! Alles Liebe zum Hochzeitstag mein lieber Mr. M.!
...und schon wieder ein Jahr vergangen! Alles Liebe zum Hochzeitstag mein lieber Mr. M.!
...und schon wieder ein Jahr vergangen! Alles Liebe zum Hochzeitstag mein lieber Mr. M.!
...und schon wieder ein Jahr vergangen! Alles Liebe zum Hochzeitstag mein lieber Mr. M.!
...und schon wieder ein Jahr vergangen! Alles Liebe zum Hochzeitstag mein lieber Mr. M.!
...und schon wieder ein Jahr vergangen! Alles Liebe zum Hochzeitstag mein lieber Mr. M.!
...und schon wieder ein Jahr vergangen! Alles Liebe zum Hochzeitstag mein lieber Mr. M.!
Zutaten für eine kleine Torte mit ca. 18cm Durchmesser:

80g weiche Butter75g Zucker1 PK Vanillezucker1 Pr. Salz2 Eier125g Mehl1TL Backpulver3 EL Sahne (ersatzweise Milch)100g weiche Butter4 EL gesiebter PuderzuckerMark einer Vanilleschote1 PK Vanillezucker100g DoppelrahmfrischkäseAbrieb einer Bio-Zitroneca. 150g Aprikosen- oder Pfirsichmarmelade2 reife Aprikosen oder Pfirsiche300g weißer Rollfondant100g blauer Rollfondantsilberne Zuckerperlenca. 2 EL Kokosfett (hart)ZuckerkleberButter zum EinfettenHandrührgerätlanges, scharfes Messer zum Durchschneiden des KuchensTortenringTortenspatelSilikonnudel- oder WellholzFondantglätterPrägeschablonen für Fondantfeiner Pinsel (z.B. Bastelbedarf, nur zum Verwenden in der Küche, keinen Gebrauchten!)Zubereitung:

  • Backform einfetten und Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
  • Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz mit dem Handrührgerät hell cremig rühren.
  • Eier nach einander zugeben und einrühren.
  • Mehl mit Backpulver verrühren portionsweise mit der Sahne unterrühren.
  • Teig in die Form füllen und auf mittlerer Schiene ca. 25 min goldgelb backen.
  • Kuchen aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.
  • Nach dem Auskühlen den Kuchen längs halbieren, so dass zwei Tortenböden entstehen - sollte der obere zu "kuppelartig" sein, etwas von der Kuppel abschneiden und diesen Boden dann als unteren Tortenboden verwenden.
  • Für die Füllung die Butter mit dem Puderzucker mit dem Handrührgerät hell cremig rühren. Frischkäse nach und nach zugeben und einrühren.
  • Vanillemark, Vanillezucker und Zitronenabrieb unterrühren.
  • Früchte waschen, trocken tupfen und Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.
  • Den unteren Kuchenboden auf die Arbeitsfläche legen und den Tortenring drum herum anlegen. Nun die Creme darauf streichen und die Fruchtstückchen darüber streuen, etwas andrücken.
  • Zweiten Tortenboden darüber in die Form geben und ebenfalls etwas andrücken. Torte nun für ca. 10 min in den Kühlschrank geben.
  • Tortenring nach dem Kühlen entfernen und die Torte mit Hilfe des Tortenspatels rund herum und gleichmäßig mit der Marmelade bestreichen.
  • Torte ebenfalls nochmal für 5 min in den Kühlschrank stellen.
  • Für die Deko die saubere Arbeitsfläche leicht mit Kokosfett einschmieren und den weißen Rollfondant ca. 4mm dick mit dem Nudelholz möglichst rund ausrollen.
  • Den Rollfondant auf das Nudelholz aufrollen und über die Torte legen. Den Fondant mit den Händen der Torte anpassen und mit einem Glätter glattstreichen, überschüssigen Rand an der Kante der Torten abschneiden. -> Wie genau das Überziehen mit Fondant klappt erfährst Du hier: Covering a Cake with Fondant.
  • Aus dem blauen Fondant nach belieben Blumen formen oder aus Prägeschablonen Ornamente machen und die Torte damit dekorieren. Am Besten bringt man die Deko mit Zuckerkleber an in dem man die Rückseite der Dekoelemente etwas damit bepinselt und dann an gewünschter Stelle auf der Torte anbringt. -> Eine Anleitung wie ich meine Rose geformt habe findest Du hier: How to form Fondant Roses.
-> Die Torte nach dem Dekorieren nicht mehr in den Kühlschrank stellen, sonst zerläuft der Fondant. Dieser hält nur Temepraturschwankungen von ca. 3 Grad aus. Am Besten an einem kühlen Ort lagern oder sofort vernaschen. Durch die Buttercreme sollte die Torte innerhalb von zwei Tagen gegessen werden.



wallpaper-1019588
Kochbuch: Zart und Saftig – Geniale Fleischgerichte jenseits vom Filet | Petra Hammerstein
wallpaper-1019588
Adventbilder aus Mariazell von Anna Scherfler
wallpaper-1019588
Mein fahrradfreundlicher Arbeitgeber Teil 2
wallpaper-1019588
Ein persönlicher Rückblick
wallpaper-1019588
Butterstollen im Glas – tolle Geschenkidee [enthält Werbung]
wallpaper-1019588
Inselheizung.de
wallpaper-1019588
Der Komet Gewinnspiel
wallpaper-1019588
BAG: Ausschlussfrist und Bezugnahme im Arbeitsvertrag auf kirchliche Arbeitsrechtsregelungen