..und ich bekam Schwierigkeiten, die mich stark machten.

..und ich bekam Schwierigkeiten, die mich stark machten.
Inmitten der Schwierigkeiten liegt die Möglichkeit.
Albert Einstein
Ihr Lieben,

ich möchte Euch heute Morgen die Gedanken eines unbekannten Autors erzählen:
„Ich habe mir Weisheit gewünscht...

und ich bekam Probleme, um sie zu lösen und dadurch Weisheit zu erlangen.
Ich habe mir Wohlstand gewünscht...
und ich bekam ein Gehirn und Muskelkraft, um zu arbeiten.
Ich habe mir Mut gewünscht...
und ich bekam Hindernisse, um sie zu überwinden.
Ich habe mir Liebe gewünscht...
und begegnete besorgten, unruhigen Menschen mit Problemen, um ihnen beizustehen.
Ich habe mir Entscheidungen gewünscht...
und ich bekam Gelegenheiten. 
Ich bekam nichts von dem, was ich mir gewünscht habe... aber ich bekam alles, was ich brauchte.“
Ihr Lieben,
als Kind und Jugendlicher hatte ich immer den großen Traum, es werde mir einmal eine gütige Fee begegnen und zu mir sagen: „Werner, Du hast drei Wünsche frei!“
Heute schaue ich voll Schmunzeln auf meine drei Wünsche, die ich damals hatte:

Mein erster Wunsch lautete:
„Ich möchte von Zuhause weg und ein liebevolles Zuhause haben!“

Mein zweiter Wunsch
lautete:
„Alle Menschen, die mir Böses angetan haben oder es noch tun wollen, sollen einfach nicht mehr da sein!“
Mein dritter Wunsch lautete:
„Mein Jugendfreund Hans-Christoph soll vollkommen gesund werden!“
Es wäre sicher wunderbar gewesen, einer solchen Fee zu begegnen, aber ob die Erfüllung meiner Wünsche mein Glück wirklich vollkommen gemacht hätte, weiß ich nicht.

Vielleicht wäre ich nicht der lebensfrohe Mensch geworden, der ich heute bin.
Denn das ist das Geheimnis des Lebens:

Es begegnet uns eben keine gütige Fee, die uns die Erfüllung unserer Wünsche auf einem Silbertablett serviert, sondern wir haben die Aufgabe, an den Schwierigkeiten und Problemen, die uns im Leben begegnen, zu wachsen.
Wir haben die Wahl, unser Schicksal zu bejammern oder aus unserem Schicksal im wahrsten Sinne des Wortes das Beste zu machen, und das sollten wir tun.

Ich wünsche jedem Einzelnen von Euch, dass er genau das bekommt, was er braucht, um sinnerfüllt und glücklich leben zu können.

Ich möchte zum Abschluss meiner heutigen Morgengeschichte aber auch noch sagen, wie meine drei Wünsche lauten würden, wenn ich heute einer gütigen Fee begegnen würde, die mir drei Wünsche erfüllen würde:

Mein erster Wunsch wäre:
Es möge für immer Frieden auf dieser Welt herrschen und die Menschen sollten sich lieben.

Mein zweiter Wunsch wäre:
Niemand auf dieser Welt, kein Mann, keine Frau und erst recht kein Kind sollte arm sein, hungern oder krank sein.

Mein dritter Wunsch wäre:
Es möge keiner Frau mehr Gewalt angetan werden und es möge kein Kind mehr sexuell missbraucht, geschlagen oder gedemütigt werden.

Ich wünsche Euch einen fröhlichen Tag

Liebe herzliche zuversichtliche Grüße

Euer heiterer Werner

..und ich bekam Schwierigkeiten, die mich stark machten.

Das Foto wurde von Karin Heringshausen zur Verfügung gestellt


wallpaper-1019588
15 schnell wachsende Bäume, denen Sie beim Wachsen zusehen können
wallpaper-1019588
Neues Tablet Chuwi HiPad Air auf dem Markt
wallpaper-1019588
Der Chitwan Nationalpark in Nepal– Der letzte Rückzugsort des Nashorns
wallpaper-1019588
Hundekämme