Und Frankfurt ist DOCH sexy: 6 Gründe die Stadt zu lieben

Frank. Furt.
Der Name ist nicht sexy. Sein Ruf auch nicht.

Aber wir wollten es wirklich wissen – und haben die Bembel Blog Camp Special Edition Ende August mit KPRN, eine der größten Tourismus PR Agenturen Deutschlands, ins Leben gerufen! Ein Mix aus Workshops und Stadterkundung – einfach mal was anderes.

Und? Supercool wars. Read on.

Das Bembel Blog Camp

blog camp frankfurt

Das Blog Camp war ausnahmsweise mal ‘Invite Only’ und wir hatte eine starke Truppe zusammen: 

Carina von Pink Compass und Marco von The Zen Backpacker sind sogar zum zweiten Mal angereist – stark! Wenn das kein Kompliment für unser Blog Camp ist, dann weiss ich auch nicht!

Nach zwei Tagen Workshops zu allen Themen des Bloggens ging es dann auf Frankfurts Straßen.

Ist die City of Money wirklich so ‘lame’? Echt nix zu holen dort?

Nö.

Ich glaub’s ja selbst fast nicht, aber:

Frankfurt ist cool. Und wirklich auch ein wenig sexy. 

Hier ein paar Dinge, die ich echt cool fand dort:

1. Die internationale Atmosphäre

frankfurt international

Ich dachte Berlin wäre international.

Aber Frankfurt kann da echt mega mithalten. Das ganze Bankenbromborium und die vielen Skyscraper haben auch etwas gutes: Viele Expats aus der ganzen Weltwohnen und arbeiten in der Stadt, was dem ganzen echt einen coolen und lässigen Vibe verleiht.

Ich war wirklich positiv von der allgemeinen Stimmung auf den Straßen Frankfurts überrascht. Die Leute sind entspannt, freundlich und authentisch. I like.

2. Frankfurter Kleinmarkthalle

kleinmarkthalle frankfurt

Hier gibt’s echt aaaaalles was mit Essen zu tun hat, aus der ganzen Welt. Der Slogan trifft’s wirklich: “Ein Stück Frankfurt mit Herz”. Jopp, genau so fühlt es sich an wenn man an den ganzen Ständen und Imbissen voll mit Delikatessen, Obst, Gemüse und regionalen Köstlichkeiten vorbei schlendert.

Egal ob persische Gewürze, Schweizer Käse und Schwarzwälder Schinken, Frankfurter Grüne Soße: Es gibt in dieser Markthalle echt alles.

Die Preise sind nicht günstig, dafür stimmt die Qualität, Herkunft und die Atmosphäre! Unbedingt mal reinschauen!

3. Das 25Hours Hotel The Goldman

frankfurt bembel-15

frankfurt bembel-13

frankfurt bembel-11

frankfurt bembel-12

Hier war ich im Rahmen des Blog Camps von KPRN untergebracht worden. Außer “saucool” fällt mir fast schon nichts ein zu dem Hotel. Da stimmt einfach das mega-durchdachte und kreative Konzept bis in die letzte Ecke.

Schon auf den Fluren begegnet man einer für Hotels ungewöhnlichen Individualität. Jedem Stockwerk sind thematisch einzelne Farben zugeordnet, die über Wände und Teppiche ein seelisches Klima vermitteln.

Für die einzelnen Gästezimmer durften Frankfurter Persönlichkeiten Pate stehen und ihre Geschichte erzählen, sodass ein Gesamtbild von Frankfurt als urbane, lebenswerte und schicksalhafte Metropole vermittelt wird.

Die Bar bietet Drinks, das dir deine Ohren flattern, so unglaublich geile Cocktails mixt der Kollege hinter dem Tresen. Und das Frühstück ist mal wirklich ein Frühstück mit Kickstartergarantie.

Die habens einfach richtig gemacht, die Jungs und Mädels im Goldman. High Five!

4. Das Bahnhofsviertel

frankfurt bahnhofsviertel

Das Frankfurter Bahnhofsviertel ist ja scheinbar ziemlich verrucht mit schlechtem Ruf und allem was dazugehört.

Ich persönlich stehe ja auf sowas und hab mich dort sehr wohlgefühlt; vielleicht auch weil alles ein wenig an Berlin erinnert hat? Der Mix der Gegend ist irgendwie einzigartig – arm, reich, alle Nationalitäten und Hautfarben, Hipster – alles da.

Die FAZ meint, “in ihrem heißen, schmutzigen Herzen erfindet sich die Stadt gerade neu” – boom, yeah.

5. Das Mainufer!

frankfurt mainufer

Das Mainufer im Sommer ist wohl unschlagbar, der perfekte Ort zum chillen. Decke, Musik und Getränke eingepackt und los geht’s. Und dieser wunderschöne Blick auf die Skyline, echt was besonderes.

6. Herr Mika

frankfurt sexy

Ach, der Mika! Wohl der angenehmste und weiseste Stadtführer Deutschlands.

Super Up-to-date mit seinen Infos und Geschichten wanderten wir durch Sachsenhausen und die Innenstadt. Selten dass mir bei Stadtführungen nicht bocklangweilig wird – ihm hab ich echt gern zugehört und eifrig Streberfragen gestellt.

Allein wegen ihm solltest du schon mal nach Frankfurt fahren.

Er macht viele unterschiedliche Touren – interessante Themenführungen und Stadtführungen mit Schnackes! Bei Bedarf einfach auf seiner Webseite vorbeischauen!

Hast du noch mehr Tipps für Frankfurt? Was hat dich überrascht, als du dort warst?


wallpaper-1019588
Indisches Garnelencurry
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy Watch Active – Smartwatch mit Blutdruckmessung (vielleicht)
wallpaper-1019588
NEWS: Viva con Agua und FKP Scorpio vermelden Spendenrekord
wallpaper-1019588
Im Interview mit Torsten Abels zur CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
Anzeige – Craft Hydro Jacket Regenjacke
wallpaper-1019588
Aprikosen-Marzipan-Stollen mit Pistazien
wallpaper-1019588
Leather Pants Outfit
wallpaper-1019588
Traum und Realität im Emmental