Un Çorbasi / Mehlsuppe

Un Çorbasi / Mehlsuppe Es ist wieder ein Rezept aus meiner Oma`s Küche. Sie kochte sehr oft Mehlsuppe, natürlich immer wieder mit Fleischbrühe! Öfter kochte sie diese Suppe auch mit verdünnte Joghurt. Ich erinnere sogar getrocknete Joghurtbällchen, die sie benutzte. Sie war aus  Jahrgang 1929, gehörte eine andere Generation. Die Joghurtbällchen aber auch sehr viele regionale Zutaten bekam sie aus Ostanatolien. Nie einzige mal haben wir ihre ursprüngliche Heimat besucht. Sie versprichte aber jedes Jahr, für die nächste Sommer. die joghurtbällchen habe ich danach nicht mehr gesehen. Man sollte die Bällchen im Topf mit kaltes Wasser reiben und damit Joghurtsaft gewinnen, danach trocknete sie wieder die Bällchen bis zum nächsten Gebrauch.
 Von Haslama gab es noch etwas Brühe übrig geblieben, damit habe ich heute diese Suppe gekocht. Für die Suppe braucht man fast gar nichts, keine Suppennudeln, kein Reis, kein Kartoffeln. Es ist eine nahrhafte und sättigende Suppe für die kalte Abende.
für 3-4 Personen
1 EL Butter
2 EL Mehl
ca. 600 ml Fleischbrühe
Salz, Pfeffer
In einem mittelgroße Topf bei mittlere Hitze Butter erhitzen. Mehl darin unter Rühren 1 Minute anschwitzen.Brühe zugeben, dabei rühren. Salz und pfeffern. Zum Kochen bringen, dann Hitze reduzieren, halbgedeckt ca. 10 Minuten köcheln lassen. Warm servieren.

wallpaper-1019588
Das sind die Gewinner beim Deutschen Computerspielpreis 2019!
wallpaper-1019588
Portugal: Luftwaffe rettet deutschen Kreuzfahrer
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen gegen HV-Beschluss der Linde AG vergleichsweise beigelegt - Squeeze-out dürfte bald eingetragen werden
wallpaper-1019588
Solomon, Maynard: Beethoven. Biographie
wallpaper-1019588
Mein Corona-Senf V
wallpaper-1019588
Rouen – 7. Oktober 2019
wallpaper-1019588
Summer of Gaming: IGN kündigt sein eigenes digitales Event an