Umsiedlung von zusätzlich 50.000 Afrikanern und Arabern in die EU, Merkel-Deutschland bekommt erst mal 10.000 und die Anderen dann später

Umsiedlung von zusätzlich 50.000 Afrikanern und Arabern in die EU, Merkel-Deutschland bekommt erst mal 10.000 und die Anderen dann späterDie EU lässt über ihren Flüchtlingskommissar Avramopoulos verkünden, dass 50.000 Menschen aus Afrika und dem Nahen-Osten nach Europa umzusiedeln sind. Frau Merkel erklärte sich natürlich (wie auch nicht anders zu erwarten) bereit mindestens 10.000 sofort nach Deutschland umzusiedeln. Klar, wenn bedacht wird das Merkel und ihre politische Gefolgschaft seit 2015 bereits ca. 2 Millionen Migranten nach Deutschland umgesiedelt hatten, dass monatlich immer noch 20.000 illegale Einwanderer über die offenen und unkontrollierten Grenzen einlaufen, der Familiennachzug in nächtlichen Flügen längst begonnen hat, kommt es auf ein paar Tausend mehr oder weniger auch nicht mehr an. Die 40.000 übrigen Afrikaner und Araber, die zunächst in anderen EU-Staaten anzusiedeln sind, werden etwas später dann ebenfalls in Deutschland auftauchen. Die Reisefreizügigkeit innerhalb der EU macht es möglich und das Ziel aller Migranten bleibt Deutschland, denn hier gibt es das meiste geschenkte Geld und die besten Sozialleistungen.

Auch ist in dem neuen EU Migrationsprogramm nicht mehr von Flüchtlingen die Rede, sondern offiziell von „Umsiedlung“. Es wird von vornherein auf die „Flüchtlingslüge“ verzichtet, sondern ganz klar das Neuansiedeln von Afrikanern und Arabern in Europa bestimmt. Nur unverbesserliche Gutmenschen glaubten das Flüchtlinge nach Europa kommen, allen anderen war es schon immer bewusst das es lebenslang zu alimentierende Migranten sind, die Europa befüllen. Mit dem Wort „Umsiedeln“ wird die EU jetzt ehrlich und gibt gleichzeitig offiziell zu, dass es sich nicht um Flüchtlinge sondern ausschließlich um Migranten handelt.

Nur was will die EU hiermit erreichen? Mit der offiziellen Umsiedlung von vielleicht 20 bis 50 Millionen Afrikanern und Arabern (so viele werden es mindestens) in den nächsten Jahren wird nicht Afrika und der Nahe-Osten gerettet, sondern Europa zerstört. Alleine Deutschland, als Traumland aller Migranten, würde mit zusätzlichen 10 bis 20 Millionen lebenslang zu alimentierenden Neubürgern in eine unabwendbare Katastrophe gestürzt. In den anderen EU Staaten, die Migranten aufnehmen, ist ebenfalls die Zerstörung vorprogrammiert. Bis 2050 wird sich die afrikanischen Bevölkerung von heute 1,1 Milliarden auf 2,5 Milliarden erhöhen. Das sind bis 2050 1,4 Milliarden mehr Afrikaner und selbst wenn die EU davon 50 Millionen aufnimmt, bleiben noch 2,45 Milliarden Menschen auf dem afrikanischen Kontinent zurück. So ist Afrika nicht zu retten, sondern nur Europa zu zerstören. Die afrikanische Bevölkerung muss lernen sich nur noch soviel zu vermehren, wie sie sich eigenständig ernähren kann. Schaffen sie das nicht, ist Afrika abzuriegeln und zwar so, dass keiner mehr den Kontinent verlassen kann. Ansonsten zerstört Afrika mit seinem Menschenüberschuss die ganze Welt, denn die Migrationswaffe entwickelt eine schier unendlich zerstörerische Kraft.

Die derzeit angewendete „Umsiedlungspolitik“ ist nicht human, dies meinen nur die Gutmenschen die sich größtenteils selbst an ihrem „Humanismus“ bereichern. Die angewendete Politik ermöglicht zwar ein paar Millionen Menschen sich auf Kosten des Steuerzahlers lebenslang alimentieren zu lassen, doch lindert nicht im Geringsten die Not der Menschen in Afrika, Asien und Südamerika. Überbevölkerung löst unweigerlich Elend aus und schafft der Mensch es nicht sich selbst zu regulieren, müssen es Kriege übernehmen. So war es in der geschichtlichen Vergangenheit und in der Zukunft wird es wieder genau so geschehen. Es sei denn, die menschliche Überproduktion in allen sogenannten Entwicklungsländern wird gestoppt und die Massenmigration nach Europa erfolgreich abgewehrt. Umsiedlung nach Europa ist die eindeutig falsche Politik, vielmehr ist von europäischer Seite die ungezügelte Vermehrung der afrikanischen- und arabischen Völker Einhalt zu gebieten. Entwicklungshilfe nur bei konsequenter Geburtenkontrolle und gleichzeitig keine Aufnahme von Migranten. Nur so könnte der politische Ansatz der europäische Staaten aussehen, alles andere zerstört unweigerlich den europäischen Kontinent. Umsiedlung von Afrikanern und Arabern nach Europa ist die Falscheste aller Lösungen.

EU-Kommissar: Deutschland nimmt über 10.000 Flüchtlinge auf

Deutschland nimmt mehr als 10.000 Flüchtlinge aus Nordafrika und dem Nahen Osten auf, so EU-Flüchtlingskommissar Dimitris Avramopoulos.


wallpaper-1019588
Doppelschlag – Jungle veröffentlichen gleich zwei neue Songs
wallpaper-1019588
Nachhaltig verreisen – Ich packe meinen Koffer
wallpaper-1019588
Haben Sie auch eine verkehrsberuhigte Zone zu Hause?
wallpaper-1019588
Zahlung aus Vergleich wegen Entschädigung nach AGG und Berücksichtigung bei Prozesskostenhilfe
wallpaper-1019588
SEINSORIENTIERTE KÖRPERTHERAPIE (240): Mystiker und Kind
wallpaper-1019588
HITMAN: Definitive Edition - Es ist erhältlich
wallpaper-1019588
South Park: Die rektakuläre Zerreissprobe - Die Playthrough-Serie #17
wallpaper-1019588
My Japanese Bathroom - 9th Vlog