Ulrike und ihr Bankcode

Ulrike und ihr Bankcode

Schläft man hier gut? Das ist die Frage.
(Hapesoft/ Wikicommons)

Zermatt-Gornergrat, 3135 Meter über Meer, das Kulmhotel ist ein Trutzbau aus behauenem Stein mit zwei Observatoriums-Kuppeln. Gern würde ich mal dort oben übernachten, bisher war mir das nicht vergönnt. Dafür schlief meine Journalistenkollegin Ulrike Hark auf dem Berg - gestern las ich im Tagi amüsiert ihren Artikel, der sich unter Beigabe von Ironie um die Frage dreht, wie das ist mit dem eigenen Befinden in dieser Höhe. Man rätselt im Voraus: Wird man Kopfweh haben, unter den Tisch fallen, nachts statt schlafen ohnmächtig werden? "Noch schnell den Bankcode auf den Unterarm schreiben, man weiss ja nie, was nach einer Höhennacht vom Gedächtnis übrig bleibt", schreibt Ulrike kurz vor dem Zu-Bett-Gehen; hier geht es zu ihrem Bericht.